Deutsch English

Nationalteam _Die Betreuer
Willi Ruttensteiner, MBA
newsbild

Sportdirektor des ÖFB

Geboren:
12. November 1962 in Steyr


Willi Ruttensteiner, der im Rahmen der Nationalteam-Zusammenkünfte in Zusammenarbeit mit dem Betreuerteam seine breite internationale Erfahrung miteinbringt, ist bereits seit 1999 beim ÖFB tätig. Zuerst als Sportkoordinator, seit 1. Juli 2001 als Technischer Direktor und seit dem Jahr 2006 als Sportdirektor. In die Zuständigkeit der von ihm geleiteten Direktion fallen die Traineraus- und -fortbildung, sämtliche Nachwuchsnationalteams, die Talenteförderung, der Frauenfußball, das Projekt 12 sowie das Ressort Breitensport.

Ruttensteiner, der als Trainer beim FC Linz (U18 und Profis), sowie als U21-Teamchef (48 Länderspiele von 1999 - 2001) und Interimsteamchef der A-Nationalmannschaft (4 Länderspiele im Herbst 2005 und Herbst 2011) Erfahrung sammelte und im Besitz der UEFA-Profilizenz ist, war vor seinem Engagement beim ÖFB auch als Nachwuchskoordinator des OÖFV und als sportlicher Leiter des BNZ OÖ LASK (1998 - 1999) tätig.

Der ehemalige Fußballer (Union Wolfern, Amateure Steyr, Vöcklamarkt, Union Wels) zeichnet für zahlreiche Publikationen (u.a. Projekt Fußball - Der Österreichische Weg, Projekt Challenge 08, Projekt12) und Video- bzw. DVD-Produktionen verantwortlich. Zudem war er als Turnierdirektor bei der erfolgreichen UEFA U19-EM im Jahr 2007 in Oberösterreich in höchster Funktion tätig.

Ausbildung allgemein
1969 - 1973 Volksschule 
1973 - 1982 Gymnasium (Reifeprüfung) 
1982 - 1983 Österreichisches Bundesheer 
1983 - 1985 Pädagogische Akademie (Diplompädagoge) 
seit 1990 Studium der Soziologie / Kepler Universität Linz (nebenberuflich) 
1991 Zusatzausbildung (Englisch) / Pädagogisches Institut 
1998 - 2000 Diplom für Sportmanagement der Österreichischen Fußball-Bundesliga 
2005 - 2006 Ausbildung zum Mentaltrainer 
2010 - 2012 Master of Business Administration - MBA 
Trainerausbildung
1990 - 1992 UEFA-B-Lizenz 
1992 - 1993 UEFA-A-Lizenz 
1996 UEFA-A-Lizenz (Erfüllungsprüfung) 
2000 - 2001 UEFA-Profi-Lizenz 
Aktivitäten
  • FIFA-Instructor
  • UEFA-Instructor
  • Mitglied der Technical Study Group der FIFA (2011) und der UEFA (2005 und 2013)
  • Instruktor des Österreichischen Fußball-Bundes (seit 1999)
  • U21-Teamchef des Österreichischen Fußball-Bundes (1999 – 2005)
  • Technischer Direktor des ÖFB (seit 2001)
  • Projektleiter Challenge 2008 (2003 - 2008)
  • Projektleiter Projekt12 (2009 - 2012)
  • Nationaltrainer ÖFB (Spiele gegen England und Nordirland, Oktober 2005 und gegen Aserbaidschan und Kasachstan, Okotber 2011))
  • Turnierdirektor UEFA-U19-Europameisterschaft, Austria 2007
  • Chefscout Österreichische Nationalmannschaft (2006 - 2009)
Referententätigkeit
  • FIFA
  • UEFA
  • UEFT – Union Europäischer Fußball Trainer
  • NSCAA – National Soccer Coach Association of America
  • Nationalverbände (Bulagrien, Deutschland, England, Finnland, Frankreich, Portugal, Russland, Schweiz, Singapur, Slowakei, Türkei, Ukraine, Ungarn, Weißrussland, Zypern, etc)
  • Wirtschaft (z.B.: Technologie-Forum Siemens)

Social BookmarksShare on FacebookShare on TwitterShare on MySpaceGoogle BookmarkYahoo BookmarkDiggShare on Linkedin


trenner Zurück

Druckansicht