Deutsch English
Rückblick AKA Futsal-Event in St. Pölten (Dezember 2016)
newsbild

Die U16 des FC Red Bull Salzburg sicherte sich am Sonntag den Titel beim traditionellen Futsal Turnier der Akademien in St. Pölten. Die Salzburger setzten sich im Finale gegen die Auswahl der AKA Stmk - Sturm Graz mit 2:1 durch. Platz 3 sicherte sich die AKA St. Pölten NÖ. 

Zum besten Spieler des Turniers wurde Leo Greiml von der AKA St. Pölten NÖ gekürt, bester Torhüter war Kilian Schröcker von der AKA RB Salzburg. Den Titel des Torschützenkönigs teilen sich Marco Fuchshofer (AKA Stmk - Sturm Graz) und Stefan Feiertag (AKA St. Pölten NÖ) mit je 6 Treffern.

 

 

 

Endplatzierungen:

1. AKA RB Salzburg

2. AKA Stmk. – Sturm Graz

3. AKA St. Pölten NÖ

4. AKA Tirol

5. AKA Austria Wien

6. AKA Admira Wacker

7. AKA RZ Pellets WAC

8. AKA Vorarlberg

9. AKA Rapid Wien

10. AKA SV Ried

11. FAL Linz

12. AKA Burgenland

 

Am Samstag, 26. November und Sonntag, 27. November lud der ÖFB gemeinsam mit der Akademie St. Pölten die größten Nachwuchs-Talente des Jahrganges 2001 zum U16 Futsal Event 2016 ein. Es trafen die 12 österreichischen Akademien in zwei Gruppen zu jeweils 6 Teams aufeinander. In der Gruppenphase spielte jeder gegen jeden, danach fanden jeweils Kreuzspiele der beiden Erst- und Zweitplatzierten jeder Gruppe statt. Titelverteidiger war die AKA SK Rapid Wien, die sich im vergangenen Jahr im Finale den Sieg gegen die AKA Steiermark sichern konnte.

 

Futsal ist für die Schulung und Ausbildung der Spieler in den technischen Fertigkeiten sowie für die Förderung der Weiterentwicklung sehr wichtig.

 

Die Akademien sind Talentförderungseinrichtungen des ÖFB, deren Ziel es ist, zukünftige Elitespieler auszubilden, welche Profikarrieren im In- und Ausland bzw. Einsätze in den oberesten Spielklassen und in den Nationalteams erreichen.

 

Die Akademien im Überblick:

AKA FK Austria Wien, AKA RZ Pellets WAC, AKA SK Rapid Wien, AKA St. Pölten NÖ, AKA Tirol, AKA Hypo Vorarlberg, AKA Burgenland, AKA SV Ried, AKA Red Bull Salzburg, AKA Steiermark- Sturm Graz, AKA FC Admira Wacker Mödling, FAL Linz


Social BookmarksShare on FacebookShare on TwitterShare on MySpaceGoogle BookmarkYahoo BookmarkDiggShare on Linkedin


trenner Zurück

Druckansicht