Deutsch English
Constantini: "Die Stimmung ist sensationell!"

Bad Tatzmannsdorf

Constantini: Die Stimmung ist sensationell! - Bad Tatzmannsdorf

Am Tag nach dem ÖFB-Rücktritt von Martin Stranzl blickt Teamchef Didi Constantini in die Zukunft.

Allerdings erst, nachdem er den überraschenden Abschied des Burgenländers aus dem Nationalteam abgeschlossen hatte.

"Wenn er sagt, er zieht sich zurück, weil er sich zu wenig geschätzt fühlt, dann ist das zu akzeptieren", so Constantini im Team-Camp in Bad Tatzmannsdorf.

Auch die Art und Weise, wie der Russland-Legionär seinen Rückzug bekannt gab, ist für den Tiroler kein Problem.

"Ich habe mit ihm vor einer Woche telefoniert, da hätte er die Gelegenheit gehabt, meine Linie zu kritisieren. Aber er hat es zwei Tage später öffentlich getan."

Damit ist das Thema für Constantini erledigt. Dass es jetzt neue Führungsspieler im Team gibt, hat sich "eben so ergeben".

Der 54-Jährige freut sich jedenfalls darüber, dass die Stimmung in der Mannschaft sehr gut ist.

"Ich weiß nicht, wie es vorher war, da ich ja erst seit sieben Monaten Teamchef bin. Aber derzeit ist es sensationell, jeder lacht, wenn er bei der Tür reinkommt und freut sich, dass er beim Team ist."

ute Stimmung alleine wird im RAIFFEISEN-Länderspiel gegen Spanien aber zu wenig sein. Das weiß der Tiroler auch, der den Europameister im weltweiten Ranking ganz vorne sieht.

"Spanien ist eine Weltklasse-Mannschaft, meiner Meinung nach mit Argentinien und Brasilien das beste Nationalteam. Wir werden schauen, dass wir am Mittwoch dagegenhalten und so gut wie möglich abschneiden", so Constantini.

Spanien trifft am Samstag in Madrid auf Argentinien. Für den ÖFB wird Sportdirektor Willi Ruttensteiner vor Ort sein.


Social BookmarksShare on FacebookShare on TwitterShare on MySpaceGoogle BookmarkYahoo BookmarkDiggShare on Linkedin


trenner Zurück

Druckansicht