Deutsch English
Franco Foda als Teamchef präsentiert

Offizielle Pressekonferenz am Dienstag

Franco Foda als Teamchef präsentiert - Offizielle Pressekonferenz am Dienstag


Das ÖFB-Präsidium hat am Montag Franco Foda einstimmig zum Teamchef des Nationalteams bestellt.

Der 51-jährige gebürtige Deutsche wird sein Amt am 1. Jänner 2018 antreten, das Nationalteam jedoch bereits im Rahmen des Trainingslehrgangs und des freundschaftlichen Länderspiels gegen Uruguay von 6. bis 14. November 2017 betreuen. Sein Vertrag läuft bis 31.12.2019, bei einer erfolgreichen Qualifikation für die UEFA EURO 2020 verlängert sich dieser automatisch bis Turnierende.

"Es ist eine Ehre und erfüllt mich auch mit Stolz, hier zu sitzen. Mein Trainerteam und ich freuen uns auf die neue Aufgabe und sind überzeugt, dass wir mit dieser Mannschaft viel erreichen können. Ich möchte mich bei Leo Windtner, Peter Schöttel, allen Landespräsidenten und der Bundesliga für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken. Großer Dank gilt auch meinem Verein Sturm Graz, der es mir ermöglicht hat, beim ÖFB als Teamchef trotz laufenden Vertrags zuzusagen und mir keinen Stein in den Weg gelegt hat", freut sich Franco Foda über die Bestellung zum Teamchef des österreichischen Nationalteams.

„Franco Foda ist die beste Lösung für die Besetzung des Teamchefs des Nationalteams und wir sind froh, dass wir ihn bekommen konnten. Er hat eine gewaltige Karriere als Spieler und Trainer hinter sich und hat bewiesen, dass er mit kleinen Strukturen Großes zu leisten im Stande ist. Er ist ein akribischer Arbeiter und ist mit seiner Konsequenz absolut der richtige Mann. Die Tatsache, dass Franco Foda einstimmig gewählt wurde, zeigt sein fachliches Standing“,
betont ÖFB-Präsident Leo Windtner.

„Wir haben eine sehr zufriedenstellende Lösung gefunden, können jetzt schon mit dem neuen Teamchef das Trainingslager in Spanien und das Freundschaftsspiel gegen Uruguay bestreiten“, meint Sportdirektor Peter Schöttel.

Franco Foda ist ein ausgewiesener Kenner der heimischen Fußballszene. Als Trainer war er jahrelang für den SK Sturm Graz tätig. Dazwischen betreute er in Deutschland den 1. FC Kaiserslautern. Mit Sturm holte der er den Meistertitel und den Titel im ÖFB-Cup. Dazu kommen zwei Teilnahmen an der UEFA Europa League.

Als Spieler wurde Foda mit dem SK Sturm Graz zwei Mal Meister, holte den Titel im ÖFB Cup und nahm drei Mal an der UEFA Champions League teil. Davor gewann er mit dem 1. FC Kaiserslautern und Bayer Leverkusen zwei Mal den DFB-Pokal. Foda kann zudem zwei Einsätze für die deutsche Nationalmannschaft vorweisen.

Steckbrief von Franco Foda

Geboren am 23. April 1966 in Mainz

Bisherige Trainertätigkeiten:

  • 2001 - 2002: Trainer Sturm-Amateure
  • 2002: interimistischer Trainer SK Sturm Graz
  • 2002 - 2003: Cheftrainer SK Sturm Graz
  • 2003 - 2006: Trainer Sturm-Amateure
  • 2006 - 2012: Cheftrainer SK Sturm Graz
  • 2012 - 2013: Cheftrainer 1. FC Kaiserslautern
  • seit 30. September 2014: Cheftrainer SK Sturm Graz

Erfolge als Trainer:

  • Österreichischer Meister mit SK Sturm Graz (2011)
  • ÖFB Cup Sieger mit SK Sturm Graz  (2010)
  • Zwei Teilnahmen mit SK Sturm Graz an der UEFA Europa League (2009/10, 2011/12)

    Vereine als Spieler:
    FSV Mainz 05, 1. FC Kaiserslautern, Arminia Bielefeld, 1. FC Saarbrücken, Bayer Leverkusen, VfB Stuttgart, FC Basel, Sturm Graz (1997 bis 2002)

    Erfolge als Spieler:
  • Zwei Länderspiele für Deutschland
  • DFB-Pokal-Sieger mit Kaiserslautern (1990) und Leverkusen (1993)
  • Österreichischer Meister mit SK Sturm Graz (1998, 1999)
  • ÖFB-Cup-Sieger mit SK Sturm Graz (1999)
  • ÖFB-Supercup-Sieger mit SK Sturm Graz (1998, 1999)
  • Drei UEFA Champions League-Teilnahmen mit SK Sturm Graz (1998/99, 1999/2000, 2000/01), CL-Gruppensieg und Aufstieg in die Zwischenrunde (2000/01)

Social BookmarksShare on FacebookShare on TwitterShare on MySpaceGoogle BookmarkYahoo BookmarkDiggShare on Linkedin


trenner Zurück

Druckansicht