Deutsch English
Samsung Cup Semifinale komplett

FC Flyeralarm Admira, FC Red Bull Salzburg und SK Rapid Wien weiter

Samsung Cup Semifinale komplett - FC Flyeralarm Admira, FC Red Bull Salzburg und SK Rapid Wien weiter

 

Im ersten Spiel des Abends setzt sich im Wiener Ernst Happel Stadion FC Flyeralarm Admira mit 2:1 gegen den FK Austria Wien durch. Bereits in Minute 6 geht FC Flyeralarm Admira mit der ersten Torchance durch Christoph Knasmüllner nach einem Pass von Stephan Zwierschitz mit 1:0 in Führung. Mitspieler Christoph Monschein kann in Minute 15 den Ball nach Zuspiel von Knasmüllner zum 2:0 im Tor versenken. Der Gastgeber versucht durch Ballbesitz ins Spiel zu kommen und erzielt in der 33. Spielminute nach Freistoß von Raphael Holzhauser durch Kevin Friesenbichler per Kopf den 2:1 Anschlusstreffer. Die Hausherren drängen fortan auf den Ausgleich, jedoch ohne zwingende Torchancen zu kreieren. Die Südstädter kommen in Hälfte 2 nur noch selten vor das Tor von Osman Hadzikic, können die 2:1 Führung durch eine solide Defensivleistung aber verteidigen. Das Team von Damir Buric steht somit das zweite Jahr in Folge im Samsung Cup Semifinale.

 

Im zweiten Spiel des Abends setzt sich Titelverteidiger FC Red Bull Salzburg in der Verlängerung gegen den KSV 1919 mit 2:1 in der Verlängerung durch.Der Erstligist aus der Steiermark geht bereits in der 7. Minute nach einem weiten Einwurf und der Kopfballverlängerung von Stefan Meusburger durch Victor Santos mit 1:0 in Führung. Nach Vorlage von Valentino Lazaro kann Josip Radosevic in der 21. Spielminute den 1:1 Ausgleich erzielen. Red Bull Salzburg kommt mit Fortdauer des Spiels immer wieder gefährlich vor das Tor der Kapfenberger, die wiederum durch ein schnelles Umschaltspiel auf eine erneute Führung drängen. Nach einer torlosen 2. Halbzeit geht es für die beiden Mannschaften in die Verlängerung, wo es bis zur 110. Minute dauert, ehe Amadou Haidara den 2:1 Siegestreffer für die Salzburger erzielt.

 

Den letzten Platz im Samsung Cup Semifinale sichert sich SK Rapid Wien mit einem 3:1 Erfolg im Bundesliga-Duell gegen SKN St. Pölten. Der SK Rapid Wien findet gut ins Spiel und geht in der 16. Minute nach Vorlage von Mario Pavelic durch Maximilian Wöber mit 1:0 in Führung. Die Wiener sind auch nach dem Führungstreffer die spielbestimmende Mannschaft und erzielen zwei weitere Tore in ersten Hälfte, die jedoch beide wegen Abseits zurecht aberkannt werden. In der 73. Minute gelingt Mario Pavelic nach Vorlage des erst kurz zuvor eingewechselten Giorgi Kvilitaia das vorentscheidende 2:0. Stefan Schwab schiebt den Ball nach Querpass von Joelinton in der 81. Spielminute zum 3:0 ins Tor. Der Ehrentreffer der Niederösterreicher fällt in der letzten Minute der Nachspielzeit durch ein Eigentor von Maximilian Wöber. Erstmals seit der Saison 2010/2011 steht der SK Rapid Wien wieder im Semifinale des heimischen Cup Bewerbs.

 

Die heutigen Spiele im Überblick:

 

FK Austria Wien – FC Flyeralarm Admira 1:2 (1:2)

Ernst Happel Stadion, Wien

0:1 Christoph Knasmüllner (6‘)

0:2 Christoph Monschein (14‘)

1:2 Kevin Friesenbichler (33‘)

 

FC Red Bull Salzburg – KSV 1919 2:1 n. V. (1:1; 1:1)

Red Bull Arena, Salzburg

0:1 Victor Santos (7’)

1:1 Josip Radosevic (21’)

2:1 Amadou Haidara (110’)

 

SKN St. Pölten – SK Rapid Wien 1:3 (0:1)

NV Arena, St. Pölten

0:1 Maximilan Wöber (18‘)

0:2 Mario Pavelic (73‘)

0:3 Stefan Schwab (83’)

1:3 Maximilian Wöber (96') ET

 

 

Bereits gestern erreichte LASK Linz durch einen 3:0 Auswärtserfolg gegen den SV Grödig das Semifinale.

 

SV Grödig – LASK Linz 0:3 (0:0)

DAS.GOLDBERG Stadion, Grödig

0:1 Rajko Rep (64‘)

0:2 Dimitrty Imbongo Boele (89‘)

0:3 Fabiano (92‘)

 

 

Spieltermin für das Semifinale im Samsung Cup ist der 25./26. April 2017. Die Auslosung für die beiden Spiele findet am kommenden Sonntag, 9. April 2017, ab 18.30 Uhr, LIVE in ORFeins, im Rahmen der Sendung Sport am Sonntag – Alles Fußball, statt.


Social BookmarksShare on FacebookShare on TwitterShare on MySpaceGoogle BookmarkYahoo BookmarkDiggShare on Linkedin


trenner Zurück

Druckansicht