?
Deutsch English
Pfad: ÖFB | Frauenfussball


Frauenfussball

Im Jahr 1972 fanden die ersten Bewerbsspiele in der Frauenbundesliga, sowie der erste Cup Bewerb statt. Sechs Teams nahmen in den Anfangsjahren an der Meisterschaft teil.

Heute spielen in der ÖFB Frauen Bundesliga zehn Teams um den österreichischen Meistertitel.

In den Frauen 2. Ligen, welche in 2 Regionen aufgeteilt ist, (Ost/Süd: Vereine des BFV/ KFV/ NÖFV/ StFV//WFV; Mitte/West: Vereine des OÖFV/ SFV/ TFV/ VFV), spielen max. 24 Teams um den Aufstieg in die ÖFB Frauenliga.

Die darunterliegenden Meisterschaften, der Landesliga bzw. 4. und 5. Spielklassen werden von den jeweiligen Landesverbänden durchgeführt und abgewickelt.

Im Nachwuchsbereich werden Meisterschaften regionsbezogen von der U-10 bis zur U-16 abgehalten. Als Basislegung für den Mädchenfußball wurde im Jahr 2008 die Postliga Mädchenfußbell eingeführt. Hier nehmen Mädchen im Alter von 10-14 Jahren an einer Schulmeisterschaft, welche flächendeckend in Österreich ausgetragen wird, teil.

Das Aushändeschild im österreichischen Frauenfußball ist das Frauen-Nationalteam. Dieses hat sich in den letzten Jahren unter den TOP 20 Nationen Europas gefestigt und liegt derzeit im UEFA Ranking auf Rang 16. In der FIFA Weltrangliste liegt die ÖFB-Auswahl auf dem 26. Platz, dem Allzeit-Hoch.


Das Frauen U19-Nationalteam befinden sich in Europa unter den besten 15 Teams. Die U17 liegt auf Rang 8 und hat sich 2013 erstmals für eine EM-Endrunde qualifizieren können. Dort belegte man Rang 5.

Die Anzahl der gemeldeten Mädchen und Frauen im Fußballsport wurden gesteigert. Während in der Saison 2008/09 lediglich 7.000 aktive Spielerinnen gemeldet waren, betrug die Zahl 2011 bereits 17.000.

Druckansicht