Deutsch English
Pfad: ÖFB | Nationalteam | Geschichte


Nationalteam _Geschichte

In Österreich hat das Spiel Elf gegen Elf eine lange Geschichte und große Tradition. Der ÖFB ist der größte Sportverband des Landes. Heute sind mehr als eine halbe Million Österreicher Woche für Woche in Sachen Fußball unterwegs.

mehr
Das Wunderteam - In den dreißíger Jahren war Österreich in Sachen Technik und Spielwitz das Nonplusultra.
In den dreißíger Jahren war Österreich in Sachen Technik und Spielwitz das Nonplusultra.

Unter der Führung von Teamchef Hugo Meisl, der zum Genius des europäischen Fußballs avancierte, wurde das "Wunderteam" zum Gegenentwurf des englischen Modells.

(mehr...)
Die WM 1954 als Höhepunkt - Ein Jahr vor der Erklärung der eigenen Neutralität waren die Österreicher bei der fünften WM in der neutralen Schweiz keineswegs neutrale Beobachter.
Ein Jahr vor der Erklärung der eigenen Neutralität waren die Österreicher bei der fünften WM in der neutralen Schweiz keineswegs neutrale Beobachter.

Sondern vertraten energisch die eigenen Interessen. Am Ende gab es Rang drei bei einer "Wechselbad-WM".

(mehr...)
Zuschauerrekord und 2. Wunderteam - Nach dem dritten Platz bei der WM 1954 läuft es vier Jahre später nicht nach Wunsch für Österreich.
Nach dem dritten Platz bei der WM 1954 läuft es vier Jahre später nicht nach Wunsch für Österreich.

Unter Karl Decker gibt es aber die Geburt eines zweiten Wunderteams. 90.726 Zuschauer in Wien bedeuten ewigen Zuschauerrekord.

(mehr...)
WM 1978 - 3:2-Triumph in Cordoba - 20 Jahre mussten vergehen, ehe Österreich wieder in den Kreis der Weltelite aufgenommen wurde.
20 Jahre mussten vergehen, ehe Österreich wieder in den Kreis der Weltelite aufgenommen wurde.

Prohaskas Siegestor beim 1:0 in Izmir über die Türkei hatte die vierte WM-Teilnahme ermöglicht. In Cordoba wurde Hans Krankl zur Legende und Edi Finger "narrisch".

(mehr...)
Die Schande von Gijon - Skandal durch einen Nichtangriffspakt
Skandal durch einen Nichtangriffspakt

Österreichs Team schaffte auch 1982 die Qualifikation für die WM Endrunde in Spanien. Das legendäre 78er Team hatte den Zenit schon überschritten. Die von Interims-Coach Felix Latzke betreute Mannschaft kam zwar in die Zwischenrunde, überschattet wurde die WM aber vom Skandalspiel in Gijon.

(mehr...)
Österreich 1990 und 1998 bei der WM - Die WM 1990 in Italien, Österreich war dabei. Dank Toni Polster, der im entscheidenden Quali-Spiel mit drei Toren das Ticket über den Brenner löste.
Die WM 1990 in Italien, Österreich war dabei. Dank Toni Polster, der im entscheidenden Quali-Spiel mit drei Toren das Ticket über den Brenner löste.

Acht Jahre später schoss Andreas Herzog das Nationalteam zur WM-Endrunde nach Frankreich. Mehr als die Vorrunde war aber da wie dort nicht drin.

(mehr...)
1999 – 2009 - Highlight Heim-EURO - Sportlich konnte sich Österreich leider für keine WM- oder EM-Endrunde qualifizieren. Die UEFA EURO 2008 im eigenen Land (organisiert gemeinsam mit dem Nachbarn Schweiz) bleibt aber ewig in Erinnerung!
Sportlich konnte sich Österreich leider für keine WM- oder EM-Endrunde qualifizieren. Die UEFA EURO 2008 im eigenen Land (organisiert gemeinsam mit dem Nachbarn Schweiz) bleibt aber ewig in Erinnerung!

Eine bewegte Dekade, die Österreich zwar das größte Fußball-Fest seiner Geschichte bescherte, dem Nationaleam sportliche Erfolge aber über weite Strecken versagt blieben!

(mehr...)
Druckansicht