Deutsch English
U21 siegt gegen Niederlande

1:0-Erfolg durch einen Treffer von Kvasina

U21 siegt gegen Niederlande - 1:0-Erfolg durch einen Treffer von Kvasina


Das U21-Nationalteam feiert im zweiten Testspiel in Murcia einen 1:0 (1:0)-Sieg gegen die Niederlande. Der Goldtreffer gelang Marko Kvasina bereits in der 2. Spielminute. Am Freitag trennte man sich 1:1 von Australien.

Die Mannschaft von Werner Gregoritsch ging gegen die starken Niederländer von Beginn an druckvoll und aggressiv in die Partie. Marko Kvasina besorgte nach einer Pressingsituation durch einen Weitschuss ins leere Tor die Führung. Österreich dominierte weiter und ließ über die gesamte Spielzeit nur einen Torschuss zu. Michael Lercher setzte einen Freistoß an die Stange.

In einer sehr athletischen, kräfteraubenden Partie standen die ÖFB-Youngsters in den letzten 30 Minuten in Überzahl am Platz, nachdem Idrissi nach einer Tätlichkeit gegen Kapitän Philipp Lienhart die Rote Karte sah. In der Schlussviertelstunde warfen die „Oranjes“ alles nach vorne, die ÖFB-Auswahl ging jedoch als verdienter Sieger vom Platz.

Teamchef Werner Gregoritsch zeigte sich von der Teamleistung beeindruckt: "Das ist ein super Erfolg, eine starke Leistung des Kollektivs. Die Mannschaft hat sich taktisch ausgezeichnet verhalten und bedingungslosen Willen gezeigt. Es war ein Sieg der Mentalität über die Qualität. Ich gratuliere den Spielern, sie können eine richtig gute Mannschaft werden."

Im Juni startet die ÖFB-Elf in die Qualifikation für die UEFA U21-EM 2019. In der Gruppe 7 geht es gegen Serbien, Russland, Mazedonien, Armenien und Gibraltar.

 

Österreich – Niederlande 1:0 (1:0)

Murcia (ESP)

Tor: Kvasina (2.)

Österreich spielte mit:
Hadzikic (45. Gartler); Gluhakovic, S. Posch, D. Gugganig, Lercher; Tekir (88. Baumgartner), Lienhart ©; Ingolitsch (75. Schlager), Laimer (75. Grbic), Horvath, Kvasina (88. Prokop)

Rot: Idrissi (NED/60./Tätlichkeit)

 

_______

Das U21-Nationalteam trennt sich im ersten Länderspiel des neuen Jahrgangs 1:1 (0:0) von Australien.

Nach einer torlosen ersten Halbzeit brachte Awer Mabil Australien in der 55. mit 1:0 in Führung. Der eingewechselte Adrian Grbic glich in der Schlussphase zum 1:1 für die Mannschaft von Werner Gregoritsch aus (85.).

 

Mathias Honsak musste das Feld nach 26 Minuten verlassen, er hat einen Innenbandriss im Knie erlitten.

 

"Wir haben in der ersten Halbzeit vier hundertprozentige Tormöglichkeiten ausgelassen. Trotz Chancenübergewicht haben wir ein dummes Gegentor aus einem abgefälschten Schuss bekommen. In den letzten 20 Minuten hat die Mannschaft richtig Gas gegeben und das Remis ist schlussendlich gerecht. Wir sind zufrieden mit diesem ersten Test dieser neu zusammengestellten Mannschaft", so Werner Gregoritsch.


Am Montag trifft die ÖFB-Auswahl im Rahmen des Trainingslehrgangs in Spanien noch auf die Niederlande.

 

Österreich - Australien 1:1 (0:0)
Murcia (ESP)

Tore: Grbic (85.); Mabil (55.)


Österreich spielte mit:
Hadzikic (46. Schlager); Gluhakovic, Posch, Lienhart ©, Haas; Krainz (46. Tekir), Schlager (66. Baumgartner); Horvath, Malicsek (66. Grbic), Honsak (26. Prokop); Kvasina (75. Pirkl)

Gelb: Malicsek, Lienhart, Tekir

 

------


Das neu formierte U21-Nationalteam der Jahrgänge 1996/97 weilt seit Montag zum ersten gemeinsamen Trainingslehrgang in Spanien. Die erste Bewährungsprobe erwartet das Team von Werner Gregoritsch morgen Freitag am 19.00 Uhr in der Pinatar-Arena in Murcia, wo ein freundschaftliches Länderspiel gegen Australien auf dem Programm steht. Am Montag trifft die ÖFB-Auswahl auch noch auf die Niederlande.

Dem Teamchef stehen viele international erfahrene Spieler rund um Real-Madrid-Legionär Philipp Lienhart zur Verfügung. Der Jahrgang 1996 hat bisher 3 EM- und WM-Endrunden erreicht, die „1997er“ haben letzten Sommer an der U19-EM in Deutschland teilgenommen.

Die Arbeit mit dem neuem Team bereitet Gregoritsch große Freude: "Ich habe eine sehr professionelle und fokussierte Mannschaft kennengelernt. Auch menschlich ist es eine Freude, mit diesen jungen Spielern zusammenzuarbeiten."

Die Mannschaft hat sich in den ersten gemeinsamen Tagen bereits zusammengelebt. "Es sind einige dabei, die unseren Betrieb schon kennen, die haben das Heft sofort in die Hand genommen. Die meisten Spieler haben bereits Endrunden-Erfahrung und waren gemeinsam erfolgreich, das formt sie zu einer Einheit.

In der Region Murcia findet das Team ideale Bedingungen vor. "Die Infrastruktur ist perfekt. In den Trainings ging es vor allem um unsere Spielphilosphie. Ballbesitzspiel, Verhalten im Umschaltspiel, Laufwege." Es gab jedoch keine Eingewöhnungsschwierigkeiten."Da die Prinzipien quer durch alle Nationalteams durchgängig sind, sind die Spieler daran gewöhnt. Das Arbeiten ist sehr angenehm, man merkt, dass alle richtig wollen", so Gregoritsch.

Im Juni startet die ÖFB-Elf in die Qualifikation für die UEFA U21-EM 2019. In der Gruppe 7 geht es gegen Serbien, Russland, Mazedonien, Armenien und Gibraltar.

U21-Spielplan:
ÖSTERREICH – AUSTRALIEN: 24.03.2017, Pinatar-Arena, Murcia (ESP), 19.00 Uhr
NIEDERLANDE – ÖSTERREICH: 27.03.2017, Pinatar-Arena, Murcia (ESP), 16.00 Uhr

 

ÖFB U21-Kader:

TOR: GARTLER Paul (KSV 1919), HADZIKIC Osman (FK Austria Wien), SCHLAGER Alexander (FAC Wien)

VERTEIDIGUNG: BAUMGARTNER Dominik (FC Wacker Innsbruck), GLUHAKOVIC Petar (FK Austria Wien), GUGGANIG David (WSG Swarovski Wattens), HAAS Manuel (KSV 1919), INGOLITSCH Sandro (FC Liefering), JONOVIC Stefan (FK Austria Wien), LERCHER Michael (FC Wacker Innsbruck), LIENHART Philipp (Real Madrid CF), POSCH Stefan (TSG 1899 Hoffenheim)

MITTELFELD: HONSAK Mathias (SV Guntamatic Ried), HORVATH Sascha (SK Puntigamer Sturm Graz), KRAINZ Marco (SC Austria Lustenau), LAIMER Konrad (FC Red Bull Salzburg), MALICSEK Philipp (SK Rapid Wien), PIRKL Simon (FC Wacker Innsbruck), PROKOP Dominik (FK Austria Wien), SCHLAGER Xaver (FC Red Bull Salzburg), TEKIR Rami (FC Liefering)

STURM: GRBIC Adrian (FAC Wien), KVASINA Marko (FK Austria Wien)

Auf Abruf: SCHÜTZENAUER Tobias (SK Puntigamer Sturm Graz), KREIDL Johannes (1. FC Nürnberg); DOMEJ   David (Leicester City), MARANDA Manuel (FC Admira Wacker Mödling), SEIDL Philipp (SK Puntigamer Sturm Graz), ULLMANN Maximilian (LASK Linz); BAHTIC Edin (KSV 1919), CANADI Marcel (Borussia Mönchengladbach), CANCOLA David (FK Austria Wien), CVETKO Christopher (FC Blau Weiss Linz), ERTLTHALER Julius (SV Mattersburg), GASHI Albin (SK Rapid Wien), RABITSCH Christoph (RZ Pellets WAC), SARKARIA Manprit (FK Austria Wien), TURSCH Lukas (FAC Wien); DORTA Felipe (FC Wacker Innsbruck), RIPIC Daniel (VfB Stuttgart), SOBCZYK Alex (SK Rapid Wien), ZIVOTIC Nikola (Cashpoint SCR Altach)


Social BookmarksShare on FacebookShare on TwitterShare on MySpaceGoogle BookmarkYahoo BookmarkDiggShare on Linkedin


trenner Zurück

Druckansicht