Deutsch English
Start des ÖFB Ladies Cup

1. Runde des ÖFB Ladies Cup am kommenden Wochenende

Start des ÖFB Ladies Cup - 1. Runde des ÖFB Ladies Cup am kommenden Wochenende

 

Eine Woche nach dem Auftakt zur ÖFB Frauenbundesliga-Saison fällt am kommenden Wochenende auch der Startschuss im ÖFB Ladies Cup. Traditionell ist die erste Runde von ungleichen Duellen geprägt, in denen Landesligisten und Zweitligisten die Topclubs der Bundesliga fordern. Doch Überraschungen sind möglich, denn der Cup hat bekanntlich eigene Gesetze.

Titelverteidiger muss nach Kottingbrunn

Im Vorjahr behielt der FSK Simacek St. Pölten-Spratzern in einem packenden Endspiel gegen Zehnfach-Cupsieger NÖ SV Neulengbach Pflegeheim Beer zum zweiten Mal in Folge die Oberhand. Auch in dieser Saison zählt das Team von Hannes Splika zu den großen Favoriten. In der ersten Runde wartet mit dem niederösterreichischen Landesligisten (dritte Leistungsstufe) Kottingbrunn ein Gegner, der für St. Pölten kein Stolperstein sein darf. Spilka kündigte Rotationen im Kader an. Monika Matysova ist fraglich.

Mit Neulengbach startet ein Top-Favorit auf den Titel bereits am Freitag in den Bewerb. Den Serien-Meister erwartet bei Zweitligist ATSV Hollabrunn eine etwas schwerere Aufgabe als Konkurrent St. Pölten, doch auch die Elf von Peter Herglotz steht vor einem Pflichtsieg.

Zweitligisten als unangenehme Gegner

Insgesamt kommt es viermal zum Duell Bundesliga gegen 2. Liga. Bruck an der Leitha Women Soccer wittert im Heimspiel gegen den SKV Altenmarkt, bei dem einige Spielerinnen geschont werden könnten, die Chance auf die Überraschung.

Schwer haben wird es hingegen der FC Feldkirchen/SV Magdalensberg gegen McDonalds LUV Graz. In der Vorbereitung vor einigen Wochen gingen die Kärntnerinnen mit 0:13 unter. Am Sonntag kommt es außerdem zum Duell des FC Wacker Innsbruck, der heuer wieder um den Final-Einzug mitspielen will, mit dem Heeres SV Wals.

David gegen Goliath

Neben Kottingbrunn zogen weitere fünf Landesligisten einen Gegner aus der ÖFB Frauen Bundesliga. Die Niederösterreicherinnen vom SV Horn bekommen es mit dem USC Landhaus zu tun, der SV Strassgang trifft auf Union Kleinmünchen (ohne Torfrau Lena Ossmann, Katharina Rektenwald und Viktoria Madl). Union-Coach Gerald Reindl erwartet vollste Konzentration. „Wir wollen auch in diesem Spiel weiter an uns arbeiten.“

Die Wiener Landesligisten Neusiedl am See und Altera Porta bekommen es mit dem ASK Erlaa McDonalds bzw. FC Südburgenland (ohne Talosi) zu tun. Auch hier zählt für die Bundesligisten jeweils nur ein Sieg. Sturm Graz, das sich diesmal das Erreichen des Cup-Halbfinals zum Ziel gesetzt hat, tritt bei St. Margarethen an.

Duelle auf Augenhöhe

Die größte Chance für Landesligisten auf den Aufstieg in die zweite Cup Runde bieten die Duelle zwischen FC Pinzgau Saalfelden und Neustift sowie Hatzendorf und Gasten. In ersterem sind die Gäste aus Tirol sind auf dem Papier leichter Außenseiter, denn mit Saalfelden kommt der amtierende Meister der Salzburger Landesliga.

Unter sich bleiben der FC Bergheim und der FFC Vorderland, die sich aus der 2. Liga Mitte/West bestens kennen.

Ein etwas schwereres Los zogen der SV Spittal an der Drau/SV Rothenturm (gegen Zweitliga-Absteiger Carinthians Soccer Women) und der SV Haiming (gegen RW Rankweil), die jeweils auf Zweitligisten treffen.

 

 

ÖFB Ladies Cup, 1. Runde,

Freitag, 15. August

Bruck/L. Women Soccer : SKV Altenmarkt

ATSV Hollabrunn : NÖSV Neulengbach Pflegeheim Beer


Samstag, 16. August

FC Feldkirchen/SV Magdalensberg : McDonalds LUV Graz

FC Pinzgau Saalfelden : Neustift

Carinthians Soccer Women : SV Spittal/Drau/SV Rothenthurn

Horn SV : USC Landhaus

 

Sonntag, 17. August

FFC Vorderland : FC Bergheim

Kottingbrunn : FSK Simacek St. Pölten-Spratzern

Hatzendorf : Garsten

Strassgang : Union Kleinmünchen

Haiming : Rankweil

Mffv Askö 23 : FSG SC Wiener Neustadt/SV Gloggnitz

SHT St. Margarethen/Raab : SK Sturm Graz

Neusiedl am See : ASK Erlaa McDonalds

Heeres SV Wals : FC Wacker Innsbruck

 

Dienstag, 19. August

Altera Porta : FC Südburgenland

 

---------------------

 

Am Dienstag, 22. Juli wurden die Begegnungen der ersten Runde des Ladies CUP 2014/15 im Rahmen der Sitzung der Cupkommissionen ermittelt. Spieltermin für die 1. Runde sind der 16. und 17. August 2014.

 

Es nehmen insgesamt 32 Teams am ÖFB Ladies CUP teil. Diese 32 Teams setzen sich aus den 10 Teams der ÖFB Frauenliga sowie aus 22 Teams aus den 9 Landesverbänden zusammen.

 

Der ÖFB Ladies CUP wird in 5 Runden ausgetragen. Die Auslosungen der ersten beiden Runden erfolgen in regionalen Gruppen. Ab der 3. Runde werden die regionalen Unterteilungen aufgehoben und es wird überregional ausgelost.

 

Es wurden folgende Paarungen für die erste Runde des Ladies Cup 2014/15 gezogen:

 Heeres SV Wals

vs.

 FC Wacker Innsbruck

 FC Pinzgau Saalfelden

vs.

 SSV Neustift

 SV Riaba Haiming

vs.

 RW Rankweil

 FFC fairvesta Vorderland

vs.

 FC Bergheim

 FC Feldkirchen/ SV Magdalensberg

vs.

 McDonalds LUV Graz

 SV Strassgang

vs.

 Union Kleinmünchen

 SHT St. Margarethen/Raab

vs.

 SK Sturm Graz

 USV Raiffeisenbank Hatzendorf

vs.

 SV Garsten

 Carinthians Soccer Women

vs.

 SV Spittal/SV Rothenturn

 ATSV Hollabrunn

vs.

 NÖSV Neulengbach „Pflegeheim Beer“

 FC Altera Porta

vs.

 FC Südburgenland

 SC Neusiedl am See 1919

vs.

 ASK Erlaa McDonalds

 ASK Women Soccer Bruck/Leitha

vs.

 SKV Altenmarkt/Triesting

 SV Horn

vs.

 Union SC Landhaus

 ASK Kottingbrunn

vs.

 FSK Simacek St. Pölten-Spratzern

 MTTP ASKÖ 23

vs.

 SPG SC Wiener Neustadt/SV Gloggnitz


Social BookmarksShare on FacebookShare on TwitterShare on MySpaceGoogle BookmarkYahoo BookmarkDiggShare on Linkedin


trenner Zurück

Druckansicht