Deutsch English
Vier Bundesligisten weiter

Mittwochs-Spiele im UNIQA ÖFB Cup

Vier Bundesligisten weiter - Mittwochs-Spiele im UNIQA ÖFB Cup


In den heutigen UNIQA ÖFB Cup Spielen setzten sich vier Bundesliga Teams durch. SK Puntigamer Sturm Graz kann einen 0:1 Rückstand in der Nachspielzeit in einen 2:1 Sieg drehen. FK Austria Wien feiert einen ungefährdeten 3:0 Erfolg gegen UVB Vöcklamarkt. Cashpoint SCR Altach fixiert den Aufstieg in das Achtelfinale durch einen 4:3 Erfolg in der Verlängerung gegen Union Raiffeisen Gurten. Im kleinen Wiener Derby feiert SK Rapid einen ungefährdeten 4:0 Sieg gegen ASK Elektra.

 

USK Maximarkt Anif – SK Puntigamer Sturm Graz 1:2 (1:0)

Schiedsrichter: Walter Altmann

Tore: 1:0 Sorda (19.), 1:1: Zulechner (78.), 1:2 Zulechner (90.+4.)

 

USK Maximarkt Anif- Stürmer Marco Hödl sorgt in der 4. Spielminute für den vermeintlichen Führungstreffer auf Seiten des Gastgebers. Schiedsrichter Walter Altmann entscheidet jedoch auf Abseits. In der 19. Minute sorgt ein Kopfball von Marinko Sorda nach Freistoß aus halbrechter Position von Patrick Greil für die 1:0 Führung. Kurz nach Wiederanpfiff haben die Steirer per Foulelfmeter die Möglichkeit auf den Ausgleich. Anif-Schlussmann Josef Stadlbauer pariert jedoch den zentral geschossenen Strafstoß des eingewechselten Peter Zulj. SK Puntigamer Sturm Graz erhöht fortan den Druck auf die Defensive des USK und kann durch Philipp Zulechner in der 78. Minute nach Vorarbeit von Philipp Huspek zum 1:1 ausgleichen. In der 4. Minute der Nachspielzeit dreht Philipp Zulechner mit einem Doppelpack das Spiel und schießt seine Mannschaft in die 3. UNIQA ÖFB Cup Runde.

 

UVB Vöcklamarkt – FK Austria Wien 0:3 (0:1)

Schiedsrichter: Felix Ouschan

Tore: 0:1 Prokop (29.), 0:2 Ruan (68.), 0:3 Holzhauser (72.)

 

FK Austria Wien geht durch Dominik Prokop in Minute 29 mit 1:0 in Führung. Nach einer kurz abgespielten Ecke kommt der Ball zum Mittelfeldspieler in Diensten des FK Austria Wien, dessen abgefälschter Schuss für Tormann Schober unhaltbar ist. Der Rekord-Cupsieger aus Wien hat das Spiel auch nach dem Führungstreffer im Griff und erhöht in Minute 68 abermals nach einer Ecke durch den Treffer von Neuzugang Ruan auf 2:0. Den Strafstoß nach einem Foul im Strafraum verwandelt Raphael Holzhauser nur wenige Minuten später zum 3:0 Endstand.

 

 

Union Raiffeisen Gurten – Cashpoint SCR Altach 3:4 n.V., 2:2 (1:1)

Schiedsrichter: Rene Eisner

Tore: 0:1 Grbic (15.), 1:1 Zirnitzer (33.), 1:2 Sakic (62.), 2:2 Sakic (83., ET), 2:3 Gebauer (98.), 2:4 Tekpetey (104.), 3:4 Grabovac (107.)

 

Altachs Adrian Grbic zirkelt einen Freistoß in der 15. Spielminute ins Tor von Gurten-Schlussmann Julian Brunnthaler. In Minute 33 trifft Sebastian Zirnitzer nach Fehler im Spielaufbau der Vorarlberger für den Gastgeber zum 1:1 Ausgleich. Einen Freistoß von Adrian Grbic in der 62. Spielminute kann Julian Brunnthaler nur an die Stange lenken. Den Abpraller verwertet Emanuel Sakic aus kurzer Distanz zum 2:1. Die Gastgeber geben sich jedoch noch nicht geschlagen und versuchen durch schnell vorgetragene Angriffe gefährlich vor das Tor von Filip Drmitrovic zu kommen. Einen Querpass von der rechten Seite kann Emanuel Sakic in der 83. Spielminute nur noch in das eigene Tor klären. In der Verlängerung erzielt der eingewechselte Christian Gebauer mit einem Schuss ins lange Eck die abermalige Führung für Cashpoint SCR Altach. Bernard Tekpetey kann für den Favoriten aus Vorarlberg in der 104. Spielminute per Freistoß auf 4:2 erhöhen. Der Anschlusstreffer zum 3:4 gelingt Ivan Grabovac kurz nach Wiederanpfiff der 2. Hälfte der Verlängerung. Einen Ballgewinn im Mittelfeld nutzen die Gastgeber zu einem schnellen Angriff, den Grabovac durch einen Schuss aus mehr als 20m abschließt.

 

 

ASK Elektra – SK Rapid 0:4 (0:1)

Schiedsrichter: Julian Weinberger

Tore: 0:1 Kvilitaia (19.), 0:2 Schaub (51.), 0:3 Schaub (76.), 0:4 Soura (84., ET)

 

Zu einem kleinen Wiener Derby kommt es am Mittwochabend auf dem Sportclub Platz. Kelvin Arase in der 19. Spielminute mit der Flanke auf Aleksandar Kostic, dessen Kopfball Elektra-Schlussmann Maximilian Metznik nur vor die Füße von Giorgi Kvilitaia abwehren kann. Der Rapid-Stürmer staubt trocken zum 1:0 ab. Der eingewechselte Louis Schaub sorgt in Spielminute 51 nach erneuter Vorlage von Aleksandar Kostic für das 2:0. Den Foulelfmeter in der 76. Spielminute verwandelt Louis Schaub zum 3:0. ASK Elektra Verteidiger Yannick Soura schießt in der 84. Minute bei einem Rettungsversuch den Ball zum 4:0 ins eigene Tor.

 

Morgen, Donnerstag, findet das Duell zwischen ASK-BSC Bruck/Leitha – FC Red Bull Salzburg statt. Puls 4 überträgt die Partie ab 19.00 Uhr live. Die drei Spiele, die witterungsbedingt nicht stattfinden konnten, werden am kommenden Dienstag, 26. September, um 19.00 Uhr, nachgetragen.

 

 

Die Auslosung zur 3. Runde im UNIQA ÖFB Cup findet am Sonntag, 1. Oktober 2017, im Vorfeld des Bundesligaspiels FK Austria Wien – Cashpoint SCR Altach statt. ORFeins überträgt die Ziehung live. Spieltermin für diese Runde im heimischen Cup Bewerb ist 24./25. Oktober 2017.


Social BookmarksShare on FacebookShare on TwitterShare on MySpaceGoogle BookmarkYahoo BookmarkDiggShare on Linkedin


trenner Zurück

Druckansicht