Deutsch English
ÖFB-Sieg gegen Moldawien

Nationalteam jubelt in Chisinau über drei Punkte

ÖFB-Sieg gegen Moldawien - Nationalteam jubelt in Chisinau über drei Punkte

 

Das österreichische Nationalteam feiert am zweiten Spieltag der Qualifikation zur UEFA EURO 2016 in Frankreich einen wichtigen 2:1-Auswärtserfolg gegen Moldawien.

 

Die Partie begann vielversprechend. Nach einem Foul an Australien-Legionär Marc Janko zeigte der portugiesische Unparteiische Manuel Sousa auf den Punkt. Den fälligen Elfmeter verwandelte David Alaba in der 12. Spielminute in gewohnt sicherer Manier. In weiterer Folge präsentierte sich die ÖFB-Auswahl als aktivere Mannschaft, die Gastgeber blieben durch ihre Hereingaben von den Außenbahnen aber stets gefährlich. Eine dieser Flanken führte zu einem umstrittenen Elfmeter für die Hausherren, nachdem der für Martin Hinteregger in die Startelf gerückte Sebastian Prödl seinen Gegenspieler leicht am Trikot zupfte. Schütze Alexandru Dedov (27.) verwertete sicher und ließ unserer Nummer Eins Robert Almer keine Chance. Die Nationalmannschaft war danach bemüht das Ruder wieder in den eigene Hand zu nehmen. Kurz vor der Pause hatten die mitgereisten Fans aus Österreich den Torschrei bereits auf den Lippen, doch der starke moldawische Torwart Ilie Cebanu bewahrte die Hausherren nach einem Kopfball von Prödl (44.) mit einer Glanzparade vor einem Gegentor.


Kurz nach dem Seitenwechsel war es dann aber soweit. Nach einem Eckball von Christian Fuchs übernahm Janko (51.) am kurzen Fünfmetereck per Kopf und verwandelte zum 2:1 für den ÖFB. Österreich verwaltete als besseres Team den Vorsprung lange sicher. Unruhe kam in der Schlussphase der Partie auf. In der 80. Minute kassierte Marc Janko die rote Karte. Richtig gefährlich wurden die Gastgeber erst in der Nachspielzeit. Nach einem Eckball kam Eugenio Siderenko aus rund sechs Metern zum Schuss, der allerdings weit über das Tor ging. Kurz darauf beendete der Referee das Spiel. Österreich darf sich über wichtige drei Punkte in der EM-Qualifikation freuen.

 

David Alaba: „Das war ein ganz wichtiger Sieg. Wir sind extrem glücklich, dass wir die drei Punkte mitnehmen können.“

 

Teamchef Marcel Koller: „Ich denke wir haben verdient gewonnen. Es hat sich bestätigt, dass es ein schweres Spiel wird. Es sind ganz wichtige drei Punkte. Ich freue mich für Marc Janko, es ist sehr schade, dass er diese rote Karte erhalten hat.“

 

Moldawien - Österreich 1:2 (1:1)
Chisinau, Zimbru Stadion

8.500 Zuschauer

 

ÖFB-Tore: Alaba (12.), Janko (51.)

 

Österreich spielte mit: Almer - Klein, Dragovic, Prödl, Fuchs –  Sabitzer(46. Harnik), Alaba, Baumgartlinger, Junuzovic (85. Ilsanker) ,Arnautovic (78. Leitgeb) - Janko


Social BookmarksShare on FacebookShare on TwitterShare on MySpaceGoogle BookmarkYahoo BookmarkDiggShare on Linkedin


trenner Zurück

Druckansicht