Deutsch English
Ein tolles Jahr für die U19-Mädels

Nur eine Niederlage - Qualifikation für Eliterunde souverän gelungen

Ein tolles Jahr für die U19-Mädels - Nur eine Niederlage - Qualifikation für Eliterunde souverän gelungen

Ein sensationell erfolgreiches „Pflichtspieljahr“ absolvierte heuer Ernst Webers weibliche U19-Auswahl: In sechs EM-Qualifikationsspielen gab es nämlich  für Feiersinger, Wenninger, Makas, Puntigam und Co keine einzige Niederlage!! Inklusive zweier  Freundschaftsspiele wurde ein überragendes Torverhältnis von 32:4 eingefahren.  In insgesamt acht Spielen gelangen immerhin fünf Siege, zweimal wurden die Punkte geteilt und nur eine Niederlage musste hingenommen werden.

Unglückliches Out vor der EM-Runde!

Das letzte, aber unbedingt erforderliche  Quäntchen Glück, sprich zwei Tore,  fehlten im Frühjahr nach einem 3:1 gegen Ungarn und den beiden Remis gegen Frankreich (0:0) und die Schweiz (1:1), also ungeschlagen in der „Eliterunde der EM“,  zum erstmaligen Einzug in eine EM-Endrunde.

Gegen Frankreich, Schweiz unbesiegt!

Nach der einzigen, bedeutungslosen 1:2-Niederlage im ersten Freundschaftsspiel gegen Tschechien und der postwendenden 6:0-Revanche gegen unseren nördlichen Nachbarn startete Österreich im Herbst mit einem neuen Jahrgang (Stichtag 1.1.1992) erneut in die EM-Qualifikation und schürt mit einem sensationellen Gesamtscore von 21:0 (!!) gegen Portugal, Lettland und Ungarn wieder große Hoffnungen für die Zwischenrunde im kommenden Frühjahr. Mit Spanien lauert zwar ein ehemaliger Europameister und die weiteren Gruppengegner Polen und Schottland sind ebenfalls nicht zu unterschätzen, aber berechtigter Optimismus klang aus Teamchef Ernst Weber, als er nach  dem 7:0 Kantersieg beim „Lieblingsgegner Ungarn im September zufrieden feststellte:„Wir haben in dieser Truppe viel Qualität, das hat man bei diesem Turnier gesehen. In der Elite-Runde wollen wir dort weitermachen, wo wir in Ungarn aufgehört haben“.

Lisa Makas auch bei der U 19 Rekordschützin!

Mit neun Treffern hatte ÖFB-Teamstürmerin Lisa Makas (SKV Altenmarkt) Hauptanteil am Rekordscore, Sarah Puntigam (Bayern München) folgt mit acht Volltreffern vor Laura Feiersinger (Herforder SV) und Sarah Zadrazi (USK Hof, je 3), Christina Peintinger (FC Stattegg) und Katharina Schiechtl (FC Wacker Innsbruck, je 2) sowie Torhüterin Jasmin Krejc (Elfmeter), Heike Manhart (LUV Graz), Carina Wenninger und Jasmin Eder (beide Bayern München), je ein Tor. Ein Selbsttor fügten sich die Ungarinnen zu.


Jennifer Pöltl als Rekordspielerin!

Alle acht Spiel des Jahres  und zusätzlich beaxchtlich::  zur GÄNZE, absolvierte Jennifer Pöltl (FC HOCO Südburgenland), ihr  am nächsten kamen Sarah Puntigam (7 Einsätze), Jasmin Eder (Bayern München), Lisa Makas, Jasmin Krejc (beide Altenmarkt, je 6), Romina Bell (SV Neulengbach) und Laura Feiersinger (je 5 Spiele).

Verläuft das Spieljahr 2011 ähnlich erfolgreich wie das zu Ende gehende Jahr, könnte der Traum von der EM-Runde 2011 in Italien in Erfüllung gehen!




Social BookmarksShare on FacebookShare on TwitterShare on MySpaceGoogle BookmarkYahoo BookmarkDiggShare on Linkedin


trenner Zurück

Druckansicht