Deutsch English
Saisonstart in der ÖFB Fusal Challenge

ÖFB Futsal Bewerb startet am Wochenende in die 2. Saison

Saisonstart in der ÖFB Fusal Challenge - ÖFB Futsal Bewerb startet am Wochenende in die 2. Saison

 

Die ÖFB Futsal Challenge startet am kommenden Wochenende in die zweite Saison. Neben den fünf Bundesligaclubs ist auch wieder Futsal Innsbruck als Vizemeister dabei. Das Team von Peter Preisinger ist komplett aus dem Winterbetrieb in der ÖFB Futsal Liga ausgestiegen und spielt ausschließlich in der ÖFB Futsal Challenge. Die fünf Bundesligisten bestehen aus dem amtierenden Challenge Sieger und Rekordmeister Stella Rossa tipp3, dem zweimaligen Meister 1. FC Murexin Allstars Wr. Neustadt, dem ÖFB Futsal Meister 2015/16 Futsal Club Liberta Wien (damals unter dem Vereinsnamen SC Kaiserebersdorf-Srbija), FUTSAL Klagenfurt (Vizemeister der ÖFB Futsal Liga 2014/15) und Vienna Walzer. Der aktuelle Bundesligaaufsteiger FC Internazionale Wien 2012 musste seine Nominierung aus finanziellen Gründen zurückziehen.

 

In der ÖFB Futsal Challenge sind ausschließlich Futsal-Stammvereinsspieler spielberechtigt, was bedeutet, dass diese Spieler entweder nur Futsal spielen oder zumindest primär bei ihrem Futsalverein gemeldet sind. Ein weiterer Unterschied zur ÖFB Futsal Liga ist der Umstand, dass die Spieltage nicht in Form von Mini-Turnieren, sondern als Einzelspiele und mit einer Nettospielzeit von zwei Mal 20 Minuten, was den internationalen Standards entspricht, ausgetragen werden. Bislang wurden nur die letzten fünf Minuten als Nettospielzeit ausgetragen.

 

Aleksandar Ristovski vom amtierenden Challenge-Sieger Stella Rossa tipp3: „Das Auswärtsspiel zum Auftakt in Innsbruck ist sicher nicht leicht. Futsal Innsbruck hat letztes Jahr daheim keinen Punkt abgegeben. Wir spielen trotzdem voll auf Sieg und wollen unbedingt drei Punkte holen. Wir müssen leider ohne Dalibor Kalajdjic, der zum Tormann des Jahres gewählt wurde, für die nächsten drei Wochen auskommen. Er hat sich beim Training einen Muskelfasereinriss zugezogen. Leider ist auch unsere Nummer 2 Mamuka Tchitchinadze verletzt. Er laboriert an einer Adduktorenzerrung. Somit wird Sinisa Kulic sein Debüt im Tor von Stella Rossa feiern.“

 

Peter Preisinger, Cheftrainer der Tiroler, kann derzeit beinahe auf den vollen 23-Mann-Kader zurückgreifen. Bei Futsal Innsbruck fallen lediglich Daniel Jankovic, Vehid Becirbasic und Nicola Bregenzer verletzungsbedingt aus. Die Innsbrucker haben ihr Team im Vergleich zur letzten Saison um drei Spieler und zwei Torhüter verstärkt. Ein Leitmotto des Preisinger-Teams ist neben der Förderung des Futsal-Sports, dass die Fairness im Vordergrund steht. Sportliches Ziel ist ein Platz unter den Top 3. „Das erste Spiel gegen Stella Rossa tipp3 ist gleich zu Beginn ein Hit: Meister gegen Vizemeister! Der Bessere wird gewinnen. Hauptsache es ist ein faires Futsalspiel, welches die Zuschauer begeistert“, so der Innsbruck-Coach.


FUTSAL Klagenfurt fehlt bislang in der Vereinsgeschichte der ganz große Wurf. Dennoch zeigte das Team von Edin Cosic in jüngsten Vergangenheit konstant starke Leistungen. Die Klagenfurter hatten keine Abgänge und haben sich für die Challenge gezielt mit Spielern des LPSV Kärnten verstärkt. Die Zielsetzung ist jedenfalls eine Top-3-Platzierung. Zum Meisterschaftsstart gegen Liberta Wien steht der volle Kader zur Verfügung. Cosic zum Challenge-Auftakt: „Wir wollen in den ersten beiden Runden zu Hause voll punkten.

 

Der 1. FC Murexin Allstars Wr. Neustadt ist in der ersten Runde spielfrei und startet erst am 14.03.2017 gegen den ebenfalls an diesem Wochenende spielfreien SC Vienna Walzer. Routinier Rene Gaida kann sich über den Top-Neuzugang Tamas Lodi freuen. Lodi ist ungarischer Nationalspieler und wird sicher eine Bereicherung für den österreichischen Futsalsport sein. Der Murexin-Coach zur anstehenden Saison: „Für unsere Futsalspieler sind mehr Einsatzminuten sehr wichtig. Darum nehmen wir auch an der Challenge teil. Das sind Testspiele unter Wettkampfbedingungen. Wir sehen die Challenge als wichtigen Bestandteil für die Weiterentwicklung von Futsal in Österreich. Leider nehmen nur sechs Mannschaften daran teil. Ein falsches Signal der anderen Vereine, wie ich finde. Da hätte man zeigen können, dass eine Ganzjahresmeisterschaft schon jetzt Sinn macht. Ich finde es besser einen Schritt nach dem anderen zu machen.

 

Samstag, 4. März 2017 in Klagenfurt

13:00 Uhr, FUTSAL Klagenfurt : Futsal Club Liberta Wien

 

Sonntag, 5. März 2017 in Innsbruck

13:30 Uhr, Futsal Innsbruck : Stella Rossa tipp3


Social BookmarksShare on FacebookShare on TwitterShare on MySpaceGoogle BookmarkYahoo BookmarkDiggShare on Linkedin


trenner Zurück

Druckansicht