Deutsch English
Samsung Cup 2016/2017
2. Runde im Samsung Cup ausgelost

ÖFB Generaldirektor Alfred Ludwig nahm Auslosung in Klagenfurt vor

2. Runde im Samsung Cup ausgelost - ÖFB Generaldirektor Alfred Ludwig nahm Auslosung in Klagenfurt vor

 

Am Sonntag, 31. Juli 2016, fand im Rahmen der Beachvolleyball Major Series die Auslosung zur 2. Runde im Samsung Cup 2016/17 statt. ÖFB Generaldirektor Alfred Ludwig nahm die Ziehung der 16 Spiele vor.

 

Die Paarungen im Überblick:

 

SC Mannsdorf - FC Red Bull Salzburg

Union Raiffeisen Gurten – KSV 1919

SV Grödig - SV Horn

SC Vinea Ritzing - FC Admira Wacker Mödling

SKU Ertl-Glas Amstetten - SC Austria Lustenau

TSV Prolactal Hartberg - WSG Swarovski Wattens

SV Haas Leobendorf - SK Rapid Wien

SC Eglo Schwaz - FAC

SC Copacabana Kalsdorf - LASK Linz

SK Bad Wimsbach - SK Puntigamer Sturm Graz

FC Eurotours Kitzbühel - BW Linz

First Vienna FC - FK Austria Wien

Union TTI St. Florian - SC Wiener Neustadt

SV Licht Loidl Lafnitz - SV Bauwelt Koch Mattersburg

ASK Ebreichsdorf - Cashpoint SCR Altach

SKN St. Pölten - SV Guntamatic Ried

 

 

Spieltermin für die 2. Runde im Samsung Cup 2016/17 ist der 20./21. September 2016.

 

Die weiteren Termine im Samsung Cup 2016/17:

3. Runde: 25./26. Oktober 2016

Viertelfinale: 4./5. April 2017

Semifinale: 25./26. April 2017

Finale: 1. Juni 2017

 

-----------------------

 

Am kommenden Sonntag, 31. Juli 2016, findet ab 12.25 Uhr im Rahmen der Beachvolleyball Major Series die Auslosung zur 2. Runde im Samsung Cup 2016/17 LIVE in ORFeins statt. Alfred Ludwig wird an seinem letzten Arbeitstag als ÖFB Generaldirektor die Auslosung vornehmen. Ab 1. August tritt er den verdienten Ruhestand an.

 

Jene 32 Vereine, die am 20./21. September 2016 in der 2. Runde im Samsung Cup spielen, setzen sich aus 9 Bundesligavereinen, 8 Erste Liga Klubs, 12 Regionalligisten und 3 Landesligisten zusammen.

 

Somit erreichten 17 von 19 Bundesligaklubs die 2. Runde im Samsung Cup. Neben FC Wacker Innsbruck scheiterte auch RZ Pellets WAC. Somit ist aus Kärnten kein Vertreter in die 2. Runde im Samsung Cup eingezogen. Die meisten Vereine brachte Niederösterreich (8) vor Oberösterreich (6), der Steiermark (5) und Wien (4) in die 2. Runde.

 

 

Es ergeben sich folgende Lostöpfe:

 

Topf A (15 Amateurvereine aus 8 Landesverbänden):

 

BFV: SC Vinea Ritzing

 

NÖFV: ASK Ebreichsdorf, SKU Ertl-Glas Amstetten, SV Haas Leobendorf, SC Mannsdorf

 

OÖFV: Union TTI St. Florian, SK Bad Wimsbach, Union Raiffeisen Gurten

 

SFV: SV Grödig

 

STFV: TSV Prolactal Hartberg, SC Copacabana Kalsdorf, SV Licht Loidl Lafnitz

 

TFV: FC Eurotours Kitzbühel, SC Eglo Schwaz

 

WFV: First Vienna FC

 

 

Topf B (17 Bundesligavereine aus den beiden höchsten österreichischen Spielklassen):

 

Tipico Bundesliga: SK Rapid Wien, SK Puntigamer Sturm Graz, SKN St. Pölten, FC Red Bull Salzburg, Cashpoint SCR Altach, SV Guntamatic Ried, FC Admira Wacker Mödling, FK Austria Wien, SV Bauwelt Koch Mattersburg

 

Sky Go Erste Liga: LASK Linz, SC Wiener Neustadt, FAC, WSG Swarovski Wattens, KSV 1919, SC Austria Lustenau, SV Horn, BW Linz

 

 

Die Zusammensetzung der Töpfe ergibt 15 Duelle zwischen Teams aus den Landesverbänden mit Bundesliga-Vereinen sowie ein Duell zweier Bundesligateams, wobei der Verein eines Landesverbandes gegen einen Bundesliga-Verein bis zur dritten Runde immer das Heimrecht besitzt.

 

 

Informationen zur 1. Runde im Samsung Cup 2016/17

 

In der 1. Runde wurden 25 Spiele nach 90 Minuten entschieden, vier Spiele gingen in die Verlängerung und in drei weiteren Duellen wurde der Sieger erst im Elfmeterschießen ermittelt. Die trefferreichsten Partien - mit jeweils sieben Toren - waren ATUS Ferlach – SC Austria Lustenau (Endergebnis 1:6), Schwaz – FC Bergheim (4:3) und Rudersdorf – Mattersburg (0:7).

 

Insgesamt wurden in den 32 Spielen der 1. Runde 128 Tore erzielt, das ergibt einen Torschnitt von 4 Toren je Spiel. Die von den Österreichischen Lotterien präsentierte Torschützenliste wird von Julian Klaus Wießmeier (SC Austria Lustenau), Mensur Kurtisi (Vienna) und Clemens Walch (SV Guntamatic Ried) mit jeweils 3 Toren angeführt.

 

Titelverteidiger FC Red Bull Salzburg ist seit nunmehr 18 Spielen in Serie ungeschlagen. Die letzte Niederlage datiert aus der Saison 2012/13 gegen den FC Pasching.

 

In der 1. Runde wurden 2 Spiele LIVE in ORFSport+ und zwei Spiele im HD-Livestream übertragen.

 

Auf www.fussballoesterreich.at sind ALLE Tore der 1. Runde des Samsung Cups im Video zu sehen.

 

Werbewert im Jahr 2015/16 auf Rekord-Niveau

 

Mit € 5.326.135,00 Werbewert erzielte der Samsung Cup in der abgelaufenen Saison den höchsten Wert in der Geschichte des Bewerbs. 19 LIVE-Übertragungen, davon sechs in ORFeins, fünf in ORF Sport+, vier in ATV und vier im HD-Livestream auf fussballoesterreich.at brachten dieses hervorragende Ergebnis.

 

 

Die weiteren Termine im Samsung Cup 2016/17:

2. Runde: 20./21. September 2016

3. Runde: 25./26. Oktober 2016

Viertelfinale: 4./5. April 2017

Semifinale: 25./26. April 2017

Finale: 1. Juni 2017


Social BookmarksShare on FacebookShare on TwitterShare on MySpaceGoogle BookmarkYahoo BookmarkDiggShare on Linkedin


trenner Zurück

Druckansicht