Deutsch English
Österreich bezwingt Malta

ÖFB-Auswahl gewinnt knapp mit 2:1

Österreich bezwingt Malta - ÖFB-Auswahl gewinnt knapp mit 2:1

 

Das ÖFB-Team tankt 14 Tage vor dem ersten Auftritt bei der UEFA Euro 2016 noch einmal Selbstvertrauen. Die Auswahl von Marcel Koller gewinnt das Burgenland-Länderspiel im mit 20.200 Besuchern gut gefüllten Klagenfurter Wörthersee-Stadion gegen Malta mit 2:1 (2:0).

 

Teamchef Marcel Koller nutzte das Testspiel um einige Änderungen vorzunehmen. Robert Almer, David Alaba und Christian Fuchs wurden zunächst geschont. Für die Stammkräfte rückten Heinz Lindner, Alessandro Schöpf und Markus Suttner in die Startelf.

 

Die ÖFB-Auswahl erwischte einen Auftakt nach Maß. In der vierten Minute verwertete Marko Arnautovic nach einem schweren Patzer von Abwehrspieler Andrei Agius, der als letzter Mann den Ball verlor, zur Führung.

 

Österreich blieb in Folge dominant und belohnte sich in der 18. Spielminute mit dem zweiten Treffer. Alessandro Schöpf, der sein Startelf-Debut im Nationalteam feierte, wurde von Zlatko Junuzovic angespielt, setzte sich gegen einen Gegenspieler durch und schob den Ball durch die Beine von Malta-Torwart Henry Bonello ins Tor. Es war der erste Treffer des Schalke-Legionärs im Nationaltrikot.

 

Nach dem Seitenwechsel brachte Marcel Koller frische Kräfte in die Partie. Ramazan Özcan, Marcel Sabitzer und Stefan Ilsanker ersetzten Lindner, Arnautovic und Julian Baumgartlinger. In der zweiten Halbzeit blieb das Bild unverändert. Österreich kontrollierte die Partie und kam durch einen Distanzschuss von Schöpf (55.), der nur knapp verfehlte, zur ersten guten Gelegenheit nach der Pause.

 

Die ÖFB-Auswahl hatte das Spiel in weiterer Folge stets im Griff, Großchancen blieben aber Mangelware. In der 89. Minute kam Malta unerwartet durch ein kurioses Eigentor des eingewechselten Alaba zum Anschlusstreffer. Der Bayern-Legionär verpasste in der Nachspielzeit die Chance seinen Fehler wieder gut zu machen und schoss von der Strafraumgrenze knapp über das Tor. Kurz darauf war Schluss. Österreich feiert einen knappen, aber hochverdienten 2:1-Erfolg gegen Malta.

 

Das nächste und letzte Spiel vor der UEFA Euro 2016 bestreitet das ÖFB-Nationalteam am kommenden Samstag, den 4. Juni 2016 um 20:30 Uhr gegen die Niederlande im Wiener Ernst-Happel-Stadion.

 

Marcel Koller: „Für uns war es wichtig den richtige Rhythmus zu sehen. Wir haben gesehen, dass noch nicht alles geklappt hat. Wir müssen unsere Chancen konsequenter verwerten. Ich hätte gerne mehr Tore gesehen, aber wir haben gewonnen. Ich bin noch nicht nervös. Wir sind auf einem guten Weg. Ich habe mit Lazaro bereits vor 14 Tagen gesprochen. Wir wollten, dass er nach der Verletzung wieder einmal dabei ist. Er wird leider nicht mit uns nach Frankreich fliegen.“

 

David Alaba: „Das Tor war ganz klar meine Schuld. Ich dachte Rambo (Anm.: Ramazan Özcan) steht noch im Tor, aber er war neben dem Tor. Ein dummer Fehler von mir. Ich habe mich falsch orientiert.“


Österreich - Malta 2:1 (2:0)
Klagenfurt, Wörthersee-Stadion
20.200 Zuseher


Tore für Österreich: Arnautovic (4.), Schöpf (18.)

Österreich spielte mit: Lindner (46. Özcan) - Klein, Hinteregger, Dragovic, Suttner – Baumgartlinger (46. Ilsanker), Schöpf (64. Alaba) – Harnik (64. Hinterseer), Junuzovic, Arnautovic (46. Sabitzer) - Janko (72. Okotie)


Social BookmarksShare on FacebookShare on TwitterShare on MySpaceGoogle BookmarkYahoo BookmarkDiggShare on Linkedin


trenner Zurück

Druckansicht