Deutsch English
Frauen-U17 Gruppensieger in EM-Quali

Thalhammer-Elf gewinnt auch drittes Spiel

Frauen-U17 Gruppensieger in EM-Quali - Thalhammer-Elf gewinnt auch drittes Spiel


Nach zwei Kantersiegen gegen Aserbaidschan und Kasachstan hat das U17 Frauen-Nationalteam auch das Abschlussspiel in der ersten EM-Quali-Runde gegen Gastgeber und U17-Europameister Polen mit 1:0 für sich entschieden. Den Treffer für Österreich erzielte Julia Kofler in der 36. Minute.

Das Team von Dominik Thalhammer beendet das 4-Nationen-Turnier damit als Gruppensieger und steigt mit 9 Punkten und einem Torverhältnis von 18:0 souverän in die Eliterunde der EM-Qualifikation auf.

Teamchef Dominik Thalhammer:

"Ich bin sehr stolz auf mein Team, das heute bei 35 Grad wieder ein hervorragendes Spiel gezeigt hat. Die Spielerinnen haben sich über die letzten Monate nocheinmal deutlich gesteigert. Man darf nicht vergessen, dass wir heute die amtierenden U17-Europameisterinnen geschlagen haben - von dieser Mannschaft standen heute noch sechs Spielerinnen in der Startformation. Die Erfolge der letzten Zeit sind nicht zuletzt die Früchte des Nationalen Zentrums für Frauenfußball in St. Pölten."

Die Eliterunde wird zwischen dem 30.9. und dem 20.10. in sechs Vierergruppen ausgetragen. Neben EM-Gastgeber England qualifizieren sich die Gruppensieger sowie der beste Gruppenzweite für die Endrunde (26.11.-8.12.).

Österreich - Polen 1:0 (1:0)

Brzeg (POL)

Tor: Kofler (36.)

Österreich spielte mit:

Grössinger; Egretzberger, Georgieva, Hamidovic, Naschenweng; Kofler (79. Mandl), Feric, Dunst, Knauseder; Schmid (41. Wasserbauer), Pinther

 

 

Link zum Tabellenstand

 

--------

 

Zweites Spiel, zweiter Sieg und somit die Qualifikation für die EM-Eliterunde: Der Erfolgslauf des U17 Frauen-Nationalteams im Rahmen der ersten Runde der EM-Qualifikation konnte am Sonntag fortgesetzt werden: Beim Vier-Nationen-Turnier in Polen feierte die ÖFB-Auswahl nach dem 7:0-Sieg gegen Aserbaidschen auch am Sonntag gegen Kasachstan einen deutlichen 10:0-Erfolg und sicherte sich damit zumindest Platz zwei in der Tabelle. Das bedeutet die Qualifikation für die EM-Eliterunde.

Von Beginn an setzte das Team von Dominik Thalhammer die Gegnerinnen unter Druck: In der 16. Minute verwandelte Ivana Feric einen Corner von Julia Kofler zum 1:0. Nach einem Foul an Viktoria Pinther, versenkte Teresa Knauseder in der 25. Minute den Elfer eiskalt zum 2:0, ehe bereits eine Minute später Melissa Schmid erfolgreich zum 3:0 punkten konnte. Pinther, dreifache Torschützin gegen Aserbaidschan, konnte auch im zweiten Spiel ihre Torgefährlichkeit mit den Treffern vier, fünf und acht unter Beweis stellen.

Denn auch nach der Pause setzten die Österreicherinnen ihren Torreigen fort. Nach einem Foul an Katharina Naschenweng verwandelte in der 43. Minute erneut Teresa Knauseder einen Elfmeter zum 6:0. Danach folgten die Tore des ÖFB-Nachwuchsteams im Minutentakt: Ivana Feric (53. und 74. Minute), Viktoria Pinther (56. Minute) und Julia Kofler (73. Minute) machten schließlich den 10:0-Kantersieg perfekt.

 

Am Mittwoch, 7. August, 18.00 Uhr wartet mit Polen der dritte und letzte Gegner im Rahmen der ersten Runde der EM-Qualifikation. Die Gastgeberinnen gelten als die großen Favoritinnen in der Gruppe, da sie den EM-Titel in der letzten Saison gewinnen konnten und auch heuer noch sechs Spielerinnen dieses Jahrgangs in der Startformation stehen.


Die beiden erstplatzierten Teams der 10 Quali-Gruppen sowie der beste Dritte erreichen die Eliterunde der EM-Qualifikation. Die Endrunde findet von 26. November bis 8. Dezember 2013 in England statt.

 

Teamchef Dominik Thalhammer:

"Mein Team hat heute ein tolles Spiel gezeigt. Natürlich muss man sagen, dass die Gegnerinnen nicht allzu stark waren, aber jedes Spiel bringt uns in unserer Entwicklung weiter. Mit dem heutigen Kantersieg haben wir unser Ziel erreicht und uns für die EM-Eliterunde qualifiziert. Jetzt freuen wir uns auf das Spiel gegen Polen, denn alles, was jetzt noch kommt, ist Zugabe."

 

Kasachstan - Österreich 0:10 (0:5)
Brzeg (POL)

Feric (16., 53., 74.), Knauseder (E/25., E/43.), Schmid (26.), Pinther (37.,40., 56.), Kofler (73.)

 

Österreich spielte mit:
Grössinger; Egretzberger, Georgieva, Hamidovic, Naschenweng; Kofler, Feric, Wasserbauer (58. Ortner), Knauseder (67. Sobotka); Schmid (53. Mandl), Pinther

 

-------------------------

Das U17 Frauen-Nationalteam startet mit einem Erfolgserlebnis in die erste Runde der EM-Qualifikation. Beim Vier-Nationen-Turnier in Polen feierte die ÖFB-Auswahl einen deutlichen 7:0-Erfolg gegen Aserbaidschan.

Melissa Schmid traf für die ÖFB-Auswahl in Minute 25 zum 1:0-Pausenstand. Nach Seitenwechsel erhöhte das Team von Dominik Thalhammer die Schlagzahl und Schmid gelangen innerhalb von vier Minuten zwei weitere Tore. In weiterer Folge konnte sich Marina Georgieva ebenso wie Viktoria Pinther zweimal in die Torschützenliste eintragen.
 
Teamchef Thalhammer zeigte sich vom 7:0-Erfolg seines Teams sehr angetan:


"Der Sieg war hochverdient und hätte mit etwas mehr Konsequenz noch höher ausfallen können. Es war beeindruckend, welchen Willen und welche Überwindung das Team bei Temperaturen über 30 Grad in der Mittagszeit gezeigt hat. Wir haben den Ball und die Gegenerinnen gut laufen lassen und sehr schöne Spielzüge umgesetzt. Einziger Wermutstropfen am heutigen Tag ist die Verletzung von Kapitänin Barbara Dunst. Wir hoffen dass sie bald wieder fit ist."

 
Die weiteren Gegner der Österreicherinnen sind Kasachstan (Sonntag, 4. August, 13.00 Uhr) und Gastgeber Polen (Mittwoch, 7. August, 18.00 Uhr). Ein Sieg gegen Kasachstan würde den 2. Gruppenplatz und damit den Aufstieg in die Eliterunde fixieren. Die großen Favoritinnen in der Gruppe sind die Polinnen, die den EM-Titel in der letzten Saison geholt haben und bei denen noch sechs Spielerinnen dieses Jahrgangs in der Startformation stehen.

Die beiden erstplatzierten Teams der 10 Quali-Gruppen sowie der beste Dritte erreichen die Eliterunde der EM-Qualifikation. Die Endrunde findet von 26. November bis 8. Dezember 2013 in England statt.

Österreich - Aserbaidschan 7:0 (1:0)
Brzeg (POL)
Tore: Schmid (25., 44., 48.), Pinther (51., 67.), Georgieva (62., 72.)
 
Österreich spielte mit:
Grössinger; Egretzberger, Georgieva, Hamidovic, Naschenweng; Kofler (60. Mandl), Feric, Dunst (67. Ortner), Knauseder (55. Wasserbauer); Schmid, Pinther

 

Kader U17 Frauen-Nationalteam:

Dunst Barbara (McDonalds LUV Graz), Egretzberger Anna (NÖ-SV Neulengbach Pflegeheim Beer), Feric Ivana (SKV Altenmarkt), Georgieva Marina (FSK Simacek St. Pölten-Spratzern), Grössinger Carolin (SG FC Bergheim/USK Hof), Hamidovic Adina (FSK Simacek St. Pölten-Spratzern), Knauseder Teresa (SG FC Bergheim/USK Hof), Köberl Julia (McDonalds LUV Graz), Kofler Julia (SV Spittal), Kresche Isabella (SV Gössendorf JAZ), Mandl Selina (SK Sturm Graz Damen/Stattegg), Naschenweng Katharina (Carinthians Soccer Women), Ortner Jasmin (Carinthians Soccer Women), Pinther Viktoria (SKV Altenmarkt) Sauer Nicole (SKV Altenmarkt), Schmid Melissa (NÖ-SV Neulengbach Pflegeheim Beer) Sobotka Sandrine (USV Langenlois), Wasserbauer Nina (Union Kleinmünchen)

Das U17 Frauen-Nationalteam startet mit einem Erfolgserlebnis in die erste Runde der EM-Qualifikation. Beim Vier-Nationen-Turnier in Polen feierte die ÖFB-Auswahl einen deutlichen 7:0-Erfolg gegen Aserbaidschan.

 

Melissa Schmid traf für die ÖFB-Auswahl in Minute 25 zum 1:0-Pausenstand. Nach Seitenwechsel erhöhte das Team von Dominik Thalhammer die Schlagzahl und Schmid gelangen innerhalb von vier Minuten zwei weitere Tore. In weiterer Folge konnte sich Marina Georgieva ebenso wie Viktoria Pinther zweimal in die Torschützenliste eintragen.


Social BookmarksShare on FacebookShare on TwitterShare on MySpaceGoogle BookmarkYahoo BookmarkDiggShare on Linkedin


trenner Zurück

Druckansicht