Deutsch English
Österreich gegen Wales endet 2:2

ÖFB-Team mit Remis gegen Halbfinal-Teilnehmer der EURO 2016

Österreich gegen Wales endet 2:2 - ÖFB-Team mit Remis gegen Halbfinal-Teilnehmer der EURO 2016

 

Das ÖFB-Nationalteam muss sich am zweiten Spieltag der Qualifikation für die Fußball WM2018 in Russland mit einem Unentschieden zufrieden geben. Die Partie gegen Wales im Wiener Ernst-Happel-Stadion endete mit 2:2 (1:2).

 

Teamchef Marcel Koller nahm zwei Veränderungen im Vergleich zum letzten Spiel gegen Georgien vor. Marcel Sabitzer ersetzte den verletzten Martin Harnik auf dem rechten Flügel, Kevin Wimmer bekam den Vorzug gegenüber Markus Suttner auf der linken Abwehrseite.

 

Österreich war bemüht von Beginn an das Spiel zu machen, fand gegen die gut organisierte Abwehr der Waliser zunächst jedoch kaum Mittel. Die erste Großchance hatten die Gäste. Nach einem Distanzschuss lenkte Gareth Bale den Ball auf das Tor, doch Robert Almer bewahrte die ÖFB-Auswahl mit einer Glanzparade vor einem Gegentreffer. In der 22. Minute war Österreichs Nummer Eins jedoch machtlos. Ein platzierter Schuss von Joe Allen von der Strafraumgrenze brachte Wales in Führung.

 

Die Antwort des ÖFB-Teams ließ nicht lange auf sich warten. Nach einem traumhaften Zuspiel von David Alaba bugsierte Marko Arnautovic (28.) den Ball per Kopf vorbei an Torwart Wayne Hennessey ins Tor. Österreich drängte in Folge auf den Führungstreffer. Zlatko Junuzovic und Florian Klein scheiterten jedoch am starken Gästekeeper. Praktisch mit dem Pausenpfiff musste die Mannschaft von Teamchef Marcel Koller den nächsten Rückschlag hinnehmen. Nach einem Einwurf von Bale konnte Almer einen Kopfball von James Chester zwar parieren, doch seine Abwehr traf Mitspieler Wimmer so unglücklich, dass der Ball ins eigene Tor kullerte.

 

Österreich erwischte einen Auftakt nach Maß in der zweiten Halbzeit. Nach einem Fehler von Allen nutzte Arnautovic die Gelegenheit und verwertete im Eins gegen Eins gegen Hennessey zum Ausgleich. Die ÖFB-Elf blieb das bessere Team, ein weiteres Tor blieb den Gastgebern jedoch verwehrt.

 

Österreich muss sich am Ende mit einem Remis begnügen. Bereits am Sonntag geht es in der WM-Qualifikation weiter. Am 10. Oktober gastiert das Nationalteam in Serbien. 

 

Stimmen zum Spiel:
 

Julian Baumgartlinger: „Die billigen Tore waren der Grund warum wir heute nicht gewonnen haben. Wir sind gut zurückgekommen. Doch es ist ärgerlich, dass wir nicht gewonnen haben.“

 

Marcel Koller: „Wales ist eine starke Mannschaft. Sie waren nicht umsonst im Halbfinale der Europameisterschaft. Sie stehen hinten sehr gut und haben mit Spielern wie Bale sehr viel individuelle Klasse. Ich glaube wir haben ein gutes Spiel gesehen. Wir haben die Ruhe nie verloren.“

 

Marko Arnautovic: „Ich denke wir haben ein gutes Spiel gemacht. Auf dieser Leistung können wir aufbauen. Leider hat es nicht zum Sieg gereicht.“

 

Österreich - Wales 2:2 (1:2)
Wien, Ernst-Happel-Stadion
44.200 Zuseher
 

Tore für Österreich: Arnautovic (28., 48.)

 

Österreich spielte mit: Almer (58. Özcan) - Klein, Hinteregger, Dragovic, Wimmer– Baumgartlinger, Alaba – Sabitzer, Junuzovic (79. Schöpf), Arnautovic (87. Schaub) - Janko


Social BookmarksShare on FacebookShare on TwitterShare on MySpaceGoogle BookmarkYahoo BookmarkDiggShare on Linkedin


trenner Zurück

Druckansicht