Deutsch English
Österreich besiegt Montenegro

Okotie schießt ÖFB an die Tabellenspitze der Gruppe G

Österreich besiegt Montenegro - Okotie schießt ÖFB an die Tabellenspitze der Gruppe G

Das österreichische Nationalteam feiert am dritten Spieltag der Qualifikation für die UEFA EURO 2016 einen verdienten Heimerfolg. Der ÖFB bezwingt Montenegro vor 44.200 Fans im Wiener Ernst-Happel-Stadion mit 1:0 (1:0).

 

Österreich startete selbstbewusst und war von Beginn an die bessere Mannschaft. Bereits in der fünften Spielminute hatte Martin Harnik die Führung auf dem Fuß, scheiterte aber am ausgezeichneten Torwart der Gäste, Vukasin Poleksic. Der ÖFB erspielte sich daraufhin zahlreiche gute Gelegenheiten. Die beste Möglichkeit zur Führung machte erneut der Gästekeeper zu Nichte, der nach einem Kopfball von Rubin Okotie mit einem tollen Reflex parieren konnte.

 

In der 24. Minute war es dann allerdings soweit. Nach einer sehenswerten Einzelaktion von Marko Arnautovic, der gleich zwei Gegenspieler stehen ließ und Okotie ideal bediente, musste der für den gesperrten Marc Janko in die Startelf gerückte Stürmer den Ball nur noch über die Linie lenken. Mit der Führung im Rücken blieb Österreich das gefährlichere Team. In der Schlussphase der ersten Halbzeit hat die Elf von Teamchef Marcel Koller drei hochkarätige Chancen auf weitere Treffer. Zunächst scheitert Junuzovic am überragenden Poleksic. Wenig später schießt Martin Hinteregger den Ball nach einem Eckball knapp über das Tor. Kurz vor dem Pausenpfiff bekommt Harnik das Spielgerät nicht am montenegrinischen Schlussmann vorbei, den Nachschuss von Junuzovic rettet ein Verteidiger auf der Linie.

 

Auch nach dem Seitenwechsel blieb Österreich das bessere Team. In der 50. Spielminute scheiterte Harnik per Kopf an der Latte. Das Nationalteam spielte sich in weiterer Folge in einen regelrechten Rausch und hatte zahlreiche Chancen die Führung auszubauen. Die besten Möglichkeiten vergaben, der für den angeschlagenen Arnautovic in die Partie gekommene Lukas Hinterseer (67.) sowie Martin Harnik (89.), die jeweils nur das Außennetz trafen.

 

Robert Almer der einen ruhigen Abend erlebt, rettet dem Nationalteam am Ende die drei Punkte mit einer Glanztat nach einem Schuss von Mirko Vucinic (87.).

 

Österreich hält somit nach drei Spieltagen in der EM-Qualifikation bei sieben Punkten und führt die Tabelle der Gruppe G an. Am 15. November 2014 trifft das Nationalteam im ausverkauften Ernst-Happel-Stadion auf Russland.

 

Österreich – Montenegro 1:0 (1:0)
Wien, Ernst-Happel-Stadion
44.200 Zuseher

 

ÖFB-Tor: Okotie (24.)

 

Österreich spielte mit: Almer – Klein, Hinteregger, Dragovic, Fuchs – Baumgartlinger, Alaba – Harnik, Junuzovic (77. Ilsanker), Arnautovic (62. Hinterseer) – Okotie (83. Lazaro)


Social BookmarksShare on FacebookShare on TwitterShare on MySpaceGoogle BookmarkYahoo BookmarkDiggShare on Linkedin


trenner Zurück

Druckansicht