Deutsch English
U16-Girls holen Turniersieg

Punktegleich mit Schottland Siegerinnen beim UEFA Development Turnier

U16-Girls holen Turniersieg - Punktegleich mit Schottland Siegerinnen beim UEFA Development Turnier

 

Nach Siegen gegen Schottland und Tschechien muss sich das U16 Frauen-Nationalteam beim UEFA Development Turnier am Freitag Island knapp mit 0:1 (0:0) geschlagen geben.

 

Die heimische Auswahl tat sich schwer ins Spiel zu finden. Mit der 1. Offensivaktion in Hälfte zwei gelang den Isländerinnen der 1:0 Siegtreffer. Teamchef Markus Hackl zum Spielverlauf: "Wir haben die Startelf gegenüber dem letzten Spiel nochmals durchgemischt. In der 1. Halbzeit waren wir nicht richtig im Spiel. Nach dem unglücklichen Gegentor kurz nach der Pause haben wir versucht Druck auf die gegnerische Defensive auszuüben und waren auch die bessere Mannschaft. Leider konnten wir die Überlegenheit nicht mit einem Torerfolg krönen."

 

Durchwegs positiv sieht das Fazit von Markus Hackl nach Ende desTurniers aus: "Alle drei Spiele waren auf Eliten-Runden Niveau. Wir haben gegen drei Nationen gespielt, die auch regelmäßig in der Elite-Runde vertreten sind. Uns war wichtig den Spielerinnen zu vermitteln, dass wir dagegen halten können und gezeigt haben, dass wir die bessere Mannschaft sind und auch die Spiele gewinnen können. Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft."

 

Die U16 erreicht mit 6 Punkten aus drei Spielen punktegleich mit Schottland den Turniersieg beim UEFA Development Turnier.


Island - Österreich 1:0 (0:0)
Edinburgh (SCO)

Österreich spielte mit:
Gurtner; Bereuter, Großgasteiger, Wenger, Sommer, Wagner, Plattner, Frieser, Rankovic, Rados, Dordic

 

-------


Das U16 Frauen-Nationalteam feierte im zweiten Spiel des UEFA Development Turniers in Schottland einen 2:1 (1:0)-Erfolg gegen Tschechien. Zuvor hatte die Auswahl von Teamchef Markus Hackl bereits die Gastgeberinnen mit 2:1 besiegt.

 

Lisa Kolb brachte Österreich kurz vor der Pause in Führung und erhöhte in der 52. Minute auf 2:0. Tschechien verkürzte mit dem ersten Schuss aufs Tor auf 2:1, die ÖFB-Auswahl konnte den Sieg jedoch sicher einfahren.

 

"Wir haben das Team gegenüber dem Schottland-Spiel an sieben Positionen verändert und auch die ganz jungen Spielerinnen eingesetzt. Wir waren über die gesamte Distanz die bessere Mannschaft, haben aber unsere Torchancen zu wenig konsequent genutzt. Allein in der ersten Halbzeit hatten wir vier Top-Chancen. So haben wir es uns selbst schwerer gemacht als nötig. Alles in allem bin ich jedoch mit der Leistung zufrieden, vor allem, weil sich die jungen Spielerinnen sehr gut eingefügt haben", so Markus Hackl.

Am Freitag geht es abschließend gegen das Team aus Island.

 

Österreich – Tschechien 2:1 (1:0)
Oriam Performance Centre, Edinburgh (SCO)

Tore: Kolb (39., 52.); (54.)

Österreich spielte mit:
Leitner; Sommer, Wenger, Kofler, Bereuter; Höbinger, Degen ©, Schasching; Hillebrand, Wagner, Kolb

 

--------

Zum Start feierte die ÖFB-Auswahl einen Sieg gegen die Gastgeberinnen. Österreichs Juniorinnen, die von Teamchef Markus Hackl betreut werden, gewannen das erste ÖFB-Länderspiel des Jahres 2017 mit 2:1.

Dabei war die ÖFB-Elf in der ersten Halbzeit durch einen Distanzschuss in Rückstand geraten. Nach Seitenwechsel gelang Marie Höbinger nach einem Foul an Lisa Kolb der Ausgleich per Elfmeter. Claudia Wenger fixierte den 2:1-Auswärtserfolg.

"Es war ein hartes Spiel. Schottland ist eine sehr gute Mannschaft und hat uns alles abverlangt. In der zweiten Halbzeit hat sich mein Team super präsentiert und ein sehr gutes Passspiel gezeigt. Die Spielerinnen haben sich richtig hineingesteigert und gefightet bis zum Schluss. Ich bin stolz auf die Leistung der Mädchen", so ein zufriedener Teamchef Markus Hackl.

Es handelte sich um das erste Länderspiel des neu formierten Jahrgangs 2001. Die Spielerinnen werden großteils im Nationalen Zentrum für Frauenfußball in St. Pölten ausgebildet.


In Edinburgh geht es gegen in den kommenden Tagen ebenfalls gegen die Alterskolleginnen des Jahrgangs 2001 aus Tschechien und Island.

 

Schottland – Österreich 1:2 (1:0)
Oriam Performance Centre, Edinburgh (SCO)

Tore: (19.); Höbinger (45./FE), Wenger (52.)

 

Österreich spielte mit:
Gurtner; Großgasteiger, Wenger, Kofler, Croatto (62. Bereuter); Plattner, Degen (c), Höbinger; Mittermair (62. Wagner), Dordic (41. Frieser), Kolb


ÖFB-Spielplan:

Österreich – Tschechien: Mittwoch, 22. Februar 2017, 14.30 Uhr MEZ, Edinburgh

Österreich – Island: Freitag, 24. Februar 2017, 12.00 Uhr MEZ, Edinburgh

 

Teamchef Markus Hackl hat folgende Spielerinnen einberufen:

 

Bereuter

Anna

SV Lochau

Croatto

Michela

Villacher SV

Degen

Celina

SK Sturm Graz

Dordic

Jelena

SC/ESV Parndorf 1919

Frieser

Jessica

SK Sturm Graz

Großgasteiger

Stefanie

Carinthians-Spittal/Drau

Gurtner

Andrea

Union Kleinmünchen

Hillebrand

Sophie

FC Bergheim

Höbinger

Marie

1. FFC Turbine Potsdam

Kofler

Jana

1.FC Passau

Kolb

Lisa

Union Kleinmünchen

Leitner

Celine

SVg Breitenau/Schwarzau

Mittermair

Linda

Union Kleinmünchen

Plattner

Maria

FC Natters

Rados

Cecilija

SAK 1914

Rankovic

Sara

SKN St.Pölten Frauen

Schasching

Annabel

Union St.Aegidi

Sommer

Viktoria

FC Rohrendorf

Wagner

Julia

SK Sturm Graz

Wenger

Claudia

Union Kleinmünchen


Social BookmarksShare on FacebookShare on TwitterShare on MySpaceGoogle BookmarkYahoo BookmarkDiggShare on Linkedin


trenner Zurück

Druckansicht