Deutsch English
Spielmanupilations-Prävention im Nationalen Zentrum

'Recognise – Resist – Report' lautet die Devise in St. Pölten

Spielmanupilations-Prävention im Nationalen Zentrum - Recognise – Resist – Report lautet die Devise in St. Pölten


Die Organisation Play Fair Code, der Verein zur Wahrung der Integrität im Sport,  machte am Donnerstag letzter Woche einen Abstecher ins Nationale Zentrum für Frauenfußball nach St. Pölten, um die Spielerinnen zum Thema Spielmanipulation aufzuklären. „Recognise – Resist – Report“ lautet die Devise.

Die einstündige Schulung  stieß bei den besten Nachwuchs-Fußballerinnen des Landes auf reges Interesse. Aufgrund der Verdachtsfälle auf Spielmanipulation in der letzten Zeit wurde das Bewusstsein für das Thema Spielmanipulation merkbar geschärft.

U17-Kapitänin Barbara Dunst, die ihr Team im Dezember erstmals zu einer EM-Endrunde geführt hat, zeigte sich sehr angetan: „Wir wurden ja bereits im Rahmen der U17 Europameisterschaft in England zu diesem Thema von der UEFA informiert. Die heutige Schulung war für uns alle inhaltlich sehr interessant.“

Der Vortrag mit rund 40 Teilnehmerinnen der U17 und U19 Frauen-Nationalteams samt dem gesamten Trainerstab war der Ankick für die Schulungen aller ÖFB Nachwuchs-Nationalteams. 

Als nächstes steht eine Aufklärung des U17-Nationalteams auf dem Terminkalender.


Social BookmarksShare on FacebookShare on TwitterShare on MySpaceGoogle BookmarkYahoo BookmarkDiggShare on Linkedin


trenner Zurück

Druckansicht