Deutsch English
Idole besuchen Nationales Zentrum

Teamspielerinnen treffen Nachwuchs-Hoffnungen

Idole besuchen Nationales Zentrum - Teamspielerinnen treffen Nachwuchs-Hoffnungen

 

Am Dienstag Abend wartete ein besonderer Termin auf die Nachwuchs-Kickerinnen des Nationalen Zentrums für Frauenfußball. Der sportliche Leiter und A-Teamchef Dominik Thalhammer hatte die beiden Team-Stars Laura Feiersinger und Viktoria Schnaderbeck nach St. Pölten eingeladen, um den Mädchen wertvolle Tipps für ihre Karriere zu geben und ihnen in persönlichen Gesprächen Rede und Antwort zu stehen.

„Der Besuch von Laura und Viki war als Impuls und Motivation für die Mädchen gedacht und der Abend war ein voller Erfolg. Das Frauen-Nationalteam hat sich durch die Erfolge des letzten Jahres einen sehr hohen Status erarbeitet und die Mädchen schauen zu Spielerinnen wie Feiersinger und Schnaderbeck auf. Sie sind ihre großen Idole und es ist ein großes Erlebnis, sie persönlich zu treffen“, so Thalhammer.

Laura Feiersinger gab den Mädchen den Tipp, für sich eine gute Balance zwischen hartem Training und Spaß am Fußball zu finden. „Manchmal muss man sich auch durchbeißen wenn man eine schlechte Phase hat oder verletzt ist. Hier kommt die Persönlichkeit ins Spiel, die in unserem Sport ebenso wichtig ist wie das Fußballerische“, meinte die Bayern-Legionärin weiter.

Viktoria Schnaderbeck strich vor allem auch die Bedeutung des Nationalen Zentrum für Frauenfußball in der Entwicklung der Nachwuchs-Kickerinnen heraus. „Ihr habt hier wirklich tolle Möglichkeiten für das Training und die Ausbildung, das hätte auch für mich sicher einiges leichter gemacht“, so die Teamspielerin.

Schnaderbeck und Feiersinger nahmen sich ausgiebig Zeit, um sich mit den Schülerinnen persönlich zu unterhalten.

„Es ist toll wenn man seine Vorbilder treffen kann. Sie haben uns wirklich gute Tipps für die Zukunft gegeben. Und es ist gut zu hören, dass auch sie sich manchmal durchbeißen müssen und dass es manchmal schwer ist, von Familie und Freunden getrennt zu sein“, so U17-Teamspielerin Carolin Grössinger.

„Nicht nur das Sportliche ist wichtig, sondern auch die Persönlichkeit zählt, das sieht man auch bei Laura und Viki. Wenn man den Willen hat, kann man es schaffen - auch wenn man manchmal Rückschläge in Kauf nehmen muss“, zeigte sich auch U-17 Teamkollegin Katharina Naschenweng nach dem Treffen mit ihren Idolen beeindruckt.

Für Teamchef Thalhammer und seine beiden Stars geht es nun weiter ins Team-Trainingslager nach Lindabrunn, wo sich die Spielerinnen auf das freundschaftliche Länderspiel am 2. Juni gegen Slowenien in Radlje ob Dravi vorbereiten.


Social BookmarksShare on FacebookShare on TwitterShare on MySpaceGoogle BookmarkYahoo BookmarkDiggShare on Linkedin


trenner Zurück

Druckansicht