Deutsch English
Ausgeglichene Bilanz für ÖFB-Frauen

Vier Siege und vier Niederlagen im Jahr 2010

Ausgeglichene Bilanz für ÖFB-Frauen - Vier Siege und vier Niederlagen im Jahr 2010

Neun Länderspiele absolvierten Österreichs Elite-Fuß-„Ballerinas“ 2010, holten dabei vier Siege, ein Remis und mussten sich viermal geschlagen geben. Die Färöer-Inseln wurden mit 3:0 und 6:0 besiegt, Malta mit 6:0 bezwungen und die Türkei mit 4:0 abgefertigt. Einem kurzen Einbruch beim 0:4 gegen die favorisierten Engländerinnen folgte zum Abschluss ein hart erkämpftes 2:2 im Auswärtsspiel gegen die Türkei. Beachtlich dabei, dass von Ernst Webers Schützlingen in Samsun ein 0:2 gegen die heimstarken Gastgeberinnen nach 51. Minuten noch in ein Remis verwandelt werden konnte.


Gastgeberinnen im Aufwind!

Österreichs Auswahl traf dabei auf eine junge türkische Elf, die zudem mit exzellenten Legionärinnen, vornehmlich aus Deutschland, verstärkt ist. So brachte Kapitänin und 1. FC Köln-Akteurin Bilgin Defterli ihr Team in der 22. Minute in Front und Feride Bakir vom Erstligisten Bayer 04 Leverkusen stemmte sich lange mit Erfolg gegen die Angriffe der Österreicherinnen.

Schließlich scorten aber doch noch Nina Burger und Lisa Makas zum letztlich verdienten 2:2-Endstand gegen einen hoch motivierten Gegner.


Kurzer Exkurs zum Frauen-und Mädchenfußball in der Türkei:

Nach einer beispielhaften Jugendförderung in den letzten Jahren konnte die Türkei heuer bei der U15-Jugendolympiade in Singapur mit „Bronze“ den ersten zählbaren Erfolg landen. 50 Ausbildungszentren für Jugendliche stehen auch den Mädchen zu Verfügung, weiters werden zweiwöchige Camps für die regionalen Talente veranstaltet, bei denen Trainer, Sozialpädagogen und Sportpsychologen engagiert sind.

Dafür stehen in diesem Jahr landesweit eine halbe Million Euro zur Verfügung. Seit 2006 wird die Entwicklung des Frauenfußballs mit Millionenbeträgen aus dem Männerbereich unterstützt, eine Million Euro fließt 2010 allein in die weiblichen Nationalteams.

Noch liegt die Türkei mit Rang 66 in der FIFA-Weltrangliste deutlich hinter Österreich, das derzeit Platz 39 einnimmt und beendete auch die WM-Qualifikation als Vierter hinter der ÖFB-Auswahl, aber die intensive Talentförderung wird künftig sicher ihre Früchte tragen.

 

Marion Gröbner Torschützenkönigin, Nadine Prohaska „Rekordspielerin“!

Österreichs 22 Tore wurden von Marion Gröbner (Herforder SV, 7/siehe Foto), Lisa Makas (SKV Altenmarkt, 5,) Marlies Hanschitz(KELAG Kärnten) und Nina Burger (SV Neulangbach, je 3) Sarah Puntigam (F Bayern München, 2), Daniela Tasch (Neulengbach) und Laura Feiersinger (Herforder SV, je 1 Tor) erzielt.

Nadine „Pepsi“ Prohaska (FC Bayern München) bestritt 8 Länderspiele zur Gänze und 1 Match teilweise und avancierte damit zur meist beschäftigten Akteurin der Nationalelf. Susanna Höller (VfL Sindelfingen), Sarah Puntigam, Marion Gröbner und Nina Burger wurden in allen 9 Begegnungen zumindest teilweise eingesetzt.

 

Rang 3 wertvoll für EM-Qualifikation!

Mit dem 3. Endrang in der WM-Qualifikationsgruppe 5 erreichte Webers Truppe nicht nur das angepeilte „Etappenziel“, sondern wurde von der FIFA auch unter die 36 Teams, ohne Vorausscheidung, für die Qualifikation zur Europameisterschaft 2013 in Schweden eingereiht. Dazu stoßen noch 2 Teams . die sich in Miniturnieren zwischen 3. März und 8. März 2011 für das komplette Quali-Starterfeld von 38 Teams qualifizieren.

 

Lostag für Österreich Mitte März!
Am 14. März werden dann in der EM-Qualifikation vier Gruppen mit fünf Mannschaften und drei Gruppen mit sechs Teams ausgelost. Die Qualifikation läuft von September 2011 bis September 2012. Die Gruppensieger und der beste Zweitplatzierte qualifizieren sich zusammen mit Gastgeber Schweden für die Endrunde, die zwischen dem 10. und 28. Juli 2013 stattfindet. In drei Play-off-Spielen werden im Oktober 2012 zwischen den anderen Zweitplatzierten weitere EM-Teilnehmer ermittelt.

 

oefb.at dankt Dr. Helmut Pichler für diesen Jahresrückblick


Social BookmarksShare on FacebookShare on TwitterShare on MySpaceGoogle BookmarkYahoo BookmarkDiggShare on Linkedin


trenner Zurück

Druckansicht