Deutsch English
Zweite Runde komplettiert!

Zwei Außenseitersiege im UNIQA ÖFB Cup

Zweite Runde komplettiert! - Zwei Außenseitersiege im UNIQA ÖFB Cup

 

Mit den drei Nachtragsspielen des heutigen Tages wurde die zweite Runde des UNIQA ÖFB Cup komplettiert. Dabei kam es gleich zu zwei Außenseitersiegen. Neben Bundesligist SV Bauwelt Koch Mattersburg konnten sich nämlich die Regionalliga-Vertreter SK Austria Klagenfurt und TUS Bad Gleichenberg die letzten Plätze in der Runde der letzten Sechzehn sichern.

Einen Favoritensieg gab es im Burgenland-Derby zwischen SC/ESV Parndorf und dem SV Bauwelt Koch Mattersburg. Jano erlöste den Bundesligisten nach einer Stunde mit dem Treffer zum 1:0. Kapitän Nedejko Malic erhöhte auf 2:0, ehe Thomas Jusits mit dem verwandelten Strafstoß zum 2:1 die Parndorfer Hoffnung noch einmal aufkeimen ließ.

SC/ESV Parndorf – SV Bauwelt Koch Mattersburg 1:2 (0:0)
Heidebodenstadion Parndorf, SR Kijas

Tore: Jusits (82./E); Jano (60.), Malic (75.)

Im Duell zwischen dem SK Austria Klagenfurt und der KSV 1919 setzte sich der Regionalligist aus Kärnten überraschend deutlich durch. Bereits zur Pause führten die Klagenfurter durch Treffer von Sandro Zakany, Florian Jaritz und Josip Filipovic im Wörthersee Stadion mit 3:0 und ließen und der zweiten Halbzeit nichts mehr anbrennen.

SK Austria Klagenfurt - KSV 1919 3:0 (3:0)
Wörthersee Stadion Klagenfurt, SR Muckenhammer

Tore: Zakany (18), Jaritz (39.), Filipovic (43.)

Für eine faustdicke Überraschung sorgte der TUS Bad Gleichenberg gegen den FC Flyeralarm Admira. Der steirische Regionalligist konnte sich vor heimischem Publikum gegen den Cupfinalisten von 2016 mit 3:1 durchsetzen. Sasa Kalajdzic hatte die favorisierten Gäste noch in Führung gebracht, nach Seitenwechsel kam jedoch die Wende. Philipp Wendler traf zum Ausgleich, Michael Krenn drehte mit dem Tor zum 2:1 das Spiel. Christian Degen fixierte in der 77. Minute den 3:1-Endstand.

TUS Bad Gleichenberg – FC Flyeralarm Admira 3:1 (0:1)
Bad Gleichenberg Arena, SR Schüttengruber

Tore: Wendler (63.), Krenn (74.), Degen (77.); Kalajdzic (23.)

Damit ergibt sich folgendes Starterfeld für die 3. Runde des UNIQA ÖFB Cup 2017/18:

Bundesligavereine:

tipico Bundesliga: FC Red Bull Salzburg, SK Puntigamer Sturm Graz, FK Austria Wien, Cashpoint SCR Altach, SK Rapid, RZ Pellets WAC, LASK, SV Bauwelt Koch Mattersburg

Sky Go Erste Liga: TSV Prolactal Hartberg, FC Wacker Innsbruck, SV Guntamatic Ried

Vereine der Landesverbände:

Regionalliga: Union TTI St. Florian, SK Austria Klagenfurt, TUS Bad Gleichenberg

Landesliga: ASKÖ Oedt, SV Wimpassing

Die Auslosung der dritten Runde des UNIQA ÖFB Cup wird am Sonntag, 1. Oktober 2017 im Vorfeld des Spiels FK Austria Wien – Cashpoint SCR Altach live auf ORFeins vorgenommen. Spieltermin ist der 24./25. Oktober 2017.


Social BookmarksShare on FacebookShare on TwitterShare on MySpaceGoogle BookmarkYahoo BookmarkDiggShare on Linkedin


trenner Zurück

Druckansicht